Schützen übernehmen Gebäude

Schießhalle Wehdem: Mittelweg gefunden

+
Der Schützenverein Wehdem hat sich nun doch entschlossen, die Schützenhalle zu übernehmen.

Wehdem - Seit Jahren schon war die Gemeinde Stemwede bemüht, die Schießhalle mit Schießstand in Wehdem an den dortigen Schützenverein zu übertragen. Bislang ohne Erfolg. Nachdem die Übernahme im Rahmen einer Mitgliederversammlung Anfang vergangenen Jahres noch abgelehnt worden war, hat sich der Verein nun doch bereit erklärt, das Gebäude zu übernehmen. Allerdings haben die Schützen eine Bedingung: Von den Kosten für eine erforderliche Vermessung wollen sie nur 1500 Euro zahlen, den Rest der insgesamt rund 3300 Euro soll die Gemeinde tragen. Dem stimmte der Betriebsausschuss in seiner jüngsten Sitzung zu.

Der Schützenverein habe auf seine erheblichen Eigenleistungen verwiesen, erläuterte Bürgermeister Gerd Rybak. Wolfgang Fricke (FDP) wollte dieses Argument nicht gelten lassen. Der Leverner Verein etwa habe die Vermessungskosten komplett übernommen. „Ich sehe da eine Ungleichbehandlung“, kritisierte er. Auch Sebastian Allhorn (Grüne) hatte Bauchschmerzen. Es sei nicht passend, dass der Verein nicht alle Vermessungskosten übernehme. Ebenso drängte Paul Lahrmann (SPD) auf eine Gleichbehandlung der Vereine in Levern und Wehdem.

Rybak betrachtet die Angelegenheit ganz nüchtern. „Eine Gleichbehandlung gibt es nicht“, stellte er mit Verweis auf die unterschiedlichen Vertragsverhältnisse fest. In Haldem, Westrup und Arrenkamp beispielsweise seien gar keine Vermessungskosten angefallen, bei der Übertragung des Sportheims in Dielingen seien die Vermessungskosten von rund 1500 Euro je zur Hälfte von Verein und Gemeinde getragen worden. „Wir müssen versuchen, einen gesunden Mittelweg zu finden“, so Rybak.

Monika Lösche (CDU) plädierte dafür, das Kapitel zu einem Abschluss zu bringen. „Wir sind einen langen Weg gegangen. Wir sollten zustimmen, damit es aus der Welt ist.“ SPD und Grüne konnten sich dieser Auffassung nicht anschließen und votierten gegen eine Übergabe unter den genannten Bedingungen.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Kommentare