26 Schulsanitäter an der Stemweder-Berg-Schule ausgebildet

Sanis helfen bei Wunden und Kopfweh

26 Schüler der Stemweder-Berg-Schule haben sich zu Schulsanitätern ausbilden lassen und helfen nun bei kleinen Verletzungen. - Fotos: Stemweder-Berg-Schule

Stemwede - Mit Beginn des neuen Schuljahres starteten 26 Schülerinnen und Schüler der Klassen sieben bis zehn den Schulsanitätsdienst an der Stemweder-Berg-Schule in Wehdem. Unter der Leitung der Koordinationslehrerinnen Sabrina König und Anika Feldpausch unterstützen die Schulsanitäter in der Anlaufphase das Kollegium und das Sekretariat in den großen Pausen.

In Viererteams kümmern sich die Schulsanitäter im Sanitätsraum (neben dem Streitschlichterraum) um alle Notfälle. Sie verteilen Kühlpacks, versorgen Wunden, beaufsichtigen Schüler mit Kopf- und Bauchschmerzen oder Übelkeit. In Zukunft soll der Schulsanitätsdienst in Notfällen auch während der Schulstunden erreichbar sein.

Jede Menge Theaterblut kam bei der Ausbildung im Sommer zum Einsatz. Das begeisterte nicht nur die Neuntklässlerin Michelle.

Die Ausbildung der Schulsanitäter wurde bereits vor den Sommerferien unter der Leitung des DRK und JRK Stemwede absolviert. In einem dreitägigen Lehrgang wurden die Schülerinnen und Schüler zu Ersthelfern ausgebildet. Durch Rollenspiele und Notfalldarstellungen wurden die Abläufe von Erste-Hilfe-Situationen anschaulich vermittelt. Dabei kam, sehr zur Freude der Schüler, auch jede Menge Kunstblut und Theaterschminke zum Einsatz. „Alle hatten sehr viel Spaß und haben viel über Erste Hilfe gelernt. Dieses Wissen können sie jetzt in den Pausen einsetzen“, berichtet Lehrerin Edda Graue.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

Kommentare