Jahresbilanz und Wahlen

Schützenverein Reiningen: Restaurierung der Fahne wird kostspielig

+
„Das sind die neuen Ärmelaufnäher für unsere Schützenjacken“, erklärt Carsten Öhlschläger stolz.

Dielingen - Schick und gleichzeitig praktisch sind die neuen Ärmelaufnäher des Reininger Schützenvereins. Während der Generalversammlung präsentierte Vorsitzender Carsten Öhlschläger die neuen Aufnäher. Hochwertig verarbeitet, mit aufwendiger Stickerei werden sie auf den Ärmel des Schützenrockes aufgebügelt und mit einigen Stichen auf einfache Weise dauerhaft befestigt.

In Angriff genommen haben Reiningens Schützen das Projekt Fahnenschrank. Mit dem Umbau soll im Dezember begonnen werden. Gleichzeitig steht die Restauration der historischen Fahne auf dem Plan. „Ein recht kostspieliges Unterfangen“, erklärte Öhlschläger, darum habe man ein Spendenkonto eingerichtet. Aber da die Fahne mit zu ältesten im Schützenkreis gehöre, lohne sich die Investition für das schmucke Stück.

Große Ereignisse werfen bei den Schützen ihre Schatten voraus. Die Vorbereitungen für das Verbandsfest im kommenden Jahr, das auf den 14. Mai datiert ist und auf dem hiesigen Schützenplatz stattfindet, sind bereits angelaufen. Zu diesem Thema ist eine Versammlung des Stemweder Berg Verbandes am 2. Dezember in der Reininger Schützenhalle geplant.

Als Neuerungen im Vereinsleben nannte Öhlschläger, ein Neujahrsfrüstück für die Mitglieder der Alten Garde zu organisieren. Nach dem Brunch am Vormittag soll ein älterer Film von einem der Schützenfeste über die Leinwand flimmern. Dafür entfällt der Seniorennachmittag. Dieser Termin soll ein reiner Filmabend mit späterer Möglichkeit zum gemeinsamen Essen werden.

Vorausgegangen waren dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ die üblichen Regularien von Jahreshauptversammlungen. Schriftführer Peter Stockmann verlas das Protokoll, Vorsitzender Öhlschläger blickte auf die Ereignisse des Schützenjahres zurück, in dem neben dem Sommerschützenfest, Scheibenfesten und dem Kreiskönigsball in Oppenwehe einige Schießwettbewerbe und gemütliche Zusammenkünfte veranstaltet wurden.

Die Vorstandswahlen waren rasch vom Tisch. Einmütig wählte die Versammlung die erste Kassiererin Heike Vogt, Schriftführer Peter Stockmann, den ersten Fahnenträger Martin Fechner, den ersten Zugführer des ersten Zuges Andreas Quebe, den ersten Zugführer des zweiten Zuges Jens Horstmann, die Beisitzer Ursula Brinkmann und Sebastian Horstmann, den Kompanieführer K1 Uwe Bochanek sowie als Obleute der Alten Garde Edith Stockmann und Wilma Behrens in ihren Posten wieder. Zum Oberleutnant beförderte der Präsident Frank Sacher.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Kommentare