Reiningen feiert Schützenfest mit Gästen und Spielmannszügen / Elfriede Buse ist Maikönigin / Beste Beteiligung beim Schießen seit Jahren

Angelbeck, Meyer und Tockhorn regieren

+
Die neuen Reininger Majestäten präsentieren sich mit ihrem Hofstaat und Verantwortlichen des Schützenvereins.

Reiningen - „Der Brückenbauer“ Jörg Angelbeck ist Reiningens neuer Schützenkönig. Mit sicherer Hand ließ er seine sieben Konkurrenten hinter sich und wurde am Sonntagabend auf dem Reininger Königshügel von Präsident Carsten Öhlschläger zum Schützenkönig 2015 proklamiert. Zu sich auf den Thron hob er seine Frau Birgit mit dem verheißungsvollen Beinamen „Die Königin des Sonnengrußes“.

„Ein paar Mal habe ich es schon versucht, beim Königsschießen ins Schwarze zu treffen. Diesmal hat es geklappt. Ich freue mich auf das Königsjahr“, jubelte Angelbeck. Als Adjutanten stehen dem Königspaar Wolfgang Behrens und Karl-Friedrich Wichert zur Seite. Die Pflichten der Ehrendamen erfüllen Michaela Wichert, Lore Paul und Claudia Hensel. Vizekönig ist Stephan Hassebrock.

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte steht bei den Jungschützen eine Frau an der Spitze. „Die Sektliesel“ Linda Meyer wählte sich „den Kampfzwerg“ Nicolai Tiesing zum Kronprinzen. Sebastian Horstmann und Patrick Hackstedt erfüllen die Adjutanten-Pflichten, Ehrendamen sind Ines Lindemann und Marei Reitmeyer. Insgesamt hatten 14 Jungschützen auf die Königsscheibe gezielt. Vizekönig ist Patrick Hackstedt.

Nachdem den Königen der vergangenen Saison, Frank Sacher und Thorben Wichert, die Insignien abgenommen worden waren, zeichnete sie der Vorsitzende mit Königsorden aus. Wichert beförderte er außerdem zum Obergefreiten.

Neue Kinderkönigin im Reininger Schützenverein ist Michaela Tockhorn. Sie wählte Max Wendt zum Kronprinzen. Adjutantin ist Julia Stockmann, die Posten der Ehrendamen bekleiden Christin Reckmann und Lea Hassebrock. Alicia Öhlschläger ist Vizekinderkönigin. Insgesamt hatten acht Kinder auf die Scheibe gezielt.

Reiningens Schriftführer Peter Stockmann freute sich über die gute Beteiligung: „Das war das beste Königsschießen seit Jahren.“ Auch die Stimmung beim Schießen sei sehr gut gewesen – und beim Schützenfest sowieso.

Der Sonnabendnachmittag stand ganz im Zeichen der Kinder. Die Verantwortlichen boten dem Nachwuchs mit vielen Spielen ein unterhaltsames Programm. Bei den Ausmärschen erhielten die Schützen musikalische Unterstützung von den Spielmannszügen aus Marl sowie Reiningen-Dielingen und am Sonntag von der Kolping- kapelle Hunteburg.

Den ersten Festabend feierten Reiningens Schützen mit den Gastvereinen aus Drohne, Haldem, Stemshorn und Handorf-Langenberg sowie einer Abordnung der Jungschützen aus Rathlosen zu Klängen der Band „Seven Beats“.

Bevor am Sonntagabend der Königsball im Festzelt mit der Partyband „Dr. Beat“ startete, waren am Nachmittag zahlreiche Beförderungen ausgesprochen sowie die Trophäen vom Pokalschießen vergeben worden. Den Titel Maikönigin bei der Alten Garde holte in diesem Jahr Elfriede Buse.

hm

Mehr zum Thema:

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Kommentare