Martin Burscher, Anja Sporleder und Frank Sporleder bringen bei Vereinsabend Adler zu Fall

Reinhard Meyer sichert sich Vereinsmeister-Titel

Erfolgreiche Schützen mit Verantwortlichen des Vereins: (v.l.) Stefan Holtkamp, Frank Sporleder, Karin Lange, Anja Sporleder, Carsten Bohne (1. Vorsitzender), Martin Burscher, Reinhard Meyer. - Foto: SV

Hollwede - Der Schützenverein Hollwede veranstaltete vor kurzem seinen Vereinsabend in der Schützenhalle bei Piel. Dabei ermittelten die Vereinsmitglieder Pokalgewinner, den Vereinsmeister der Traditionsschützen und die Könige der Könige. Einziger Wermutstropfen: Die Beteiligung hätte laut einer Mitteilung des Vereins besser sein können.

Den Damenpokal sicherte sich Karin Lange mit einer Ringzahl von 32. Im Stechen setzte sie sich gegen Yvonne Bohne durch. Auf Platz drei landete Sabrina Pistler (26 Ring). Der Wilhelm-Piel-Gedächtnispokal ging an Stefan Holtkamp (38 Ring). Platz zwei belegte Karin Lange (28 Ring), Platz drei Harmut Piper (26 Ring). Um die Aufsicht bei den Pokalschießen kümmerten sich Hartmut Piper, Andreas Holtkamp und Björn Kloppenburg.

Parallel schossen ehemalige Majestäten mit dem Lufgewehr auf kleine Holzadler, um die Könige der Könige zu ermitteln. Bei den Damen erlegte Anja Sporleder den Holzvogel mit dem 181. Schuss. Zuvor hatte sie bereits sämtliches Beiwerk zu Fall gebracht (Reichsapfel 8. Schuss, Zepter 9. Schuss und Krone 15. Schuss).

König der Könige wurde Martin Burscher. Er holte den Adler mit dem 156. Schuss von der Stange. Das Beiwerk fiel zuvor schon früh durch Carsten Bohne (Reichsapfel, 3. Schuss), Wolfgang Albrecht (Zepter, 7. Schuss) und Martin Burscher selbst (Krone, 10. Schuss).

Bei den Jungkönigen fiel der Holzvogel erst mit dem 587. Schuss durch Frank Sporleder. Zuvor hatte Sporleder bereits mit dem 95. Schuss die Krone heruntergeschossen. Vorarbeit geleistet hatten die Beiwerksschützen Reinhard Meyer (Reichsapfel, 6. Schuss) und Guido Damke (Zepter, 7. Schuss). Karin Lange und Heidrun Winkelmann führten Aufsicht beim Adlerschießen.

Der Vereinsmeister der Traditionsschützen wurde auf dem 100-Meter-Stand mit drei Schuss auf Fuchsscheibe (Jagddisziplin) ausgeschossen. Den Titel sicherte sich Reinhard Meyer mit 30 Ring. Er setzte sich im Stechen gegen Christian Wehdebrock und Andreas Nolte durch, die ebenfalls 30 Ring geschossen hatten. Daniel Kemper und Jörg Ehrenfried hatte die Aufsicht bei den Vereinsmeisterschaften übernommen.

Die Verleihung der Pokale nahm der erste Vorsitzende Carsten Bohne vor. Er dankte besonders den Aufsichten und den Helfern hinter der Theke und am Grill. Außerdem wies er auf den nächsten Termin hin: Das Schützenfest in Oppenwehe am 30. April um 20 Uhr. Die Hollweder Schützen werden hierzu wieder einen Bus einsetzen, heißt es in der Mitteilung.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare