Raiffeisen Lübbecker Land spendet 5750 Euro für hiesige Kindergärten

Unterstützung vorbildlicher Arbeit

+
Raiffeisen-Vorstand Karl-Heinz Eikenhorst (rechts) überbrachte den Kindergartenleitern die Spenden.

Levern - Einen roten Mantel hatte Karl-Heinz Eikenhorst nicht übergeworfen, trotzdem hätte er am Dienstagnachmittag als Weihnachtsmann durchgehen können, denn er hatte einen großen Sack voller Geschenke dabei. In seiner Funktion als Vorstand der Raiffeisen Lübbecker Land AG überreichte Eikenhorst im Awo-Kindergarten „Lütke Lüe“ in Levern einen symbolischen Scheck im Wert von 5750 Euro an die Leiter von 23 Kindergärten der Region.

Die Raiffeisen Lübbecker Land verzichtet seit einigen Jahren darauf, ihren Kunden kleine Geschenke zu machen. „Mit Geschenken für ein paar Euro können die meisten sowieso nichts anfangen. Also haben wir uns überlegt, das Geld lieber zu bündeln“, erklärte Eikenhorst. In den Jahren 2011 bis 2013 wurden die Kindergärten im Einzugsbereich des genossenschaftlichen Unternehmens schon einmal bedacht, danach waren die Grundschulen dran, nun ist man zu den Kindergärten zurückgekehrt.

Um alle 66 Einrichtungen berücksichtigen zu können, läuft die Spendenaktion über drei Jahre. Dieses Mal sind die Kitas im nördlichen Bereich (Lemförde, Stemwede, Rahden, Hunteburg) dran, im nächsten Jahr das Gebiet um Espelkamp und 2017 der südliche Bereich. Mit ihrer Spende möchte die Raiffeisen Lübbecker Land die Kindergärten bei der Erfüllung einiger zusätzlicher Wünsche unterstützen. „Ihre Arbeit ist vorbildlich und unterstützenswert“, lobte Eikenhorst.

Die Kindergärten können den zusätzlichen Geldsegen natürlich gut gebrauchen. In Levern etwa ist das Geld bereits für die Ausgestaltung des Außengeländes und die Fortführung des Waldprojekts eingeplant, verrät Leiter Christian Herrmann.

Unterstützt werden folgende Einrichtungen: Awo-Kindergarten „Lütke Lüe“ Levern, DRK-Kindertagesstätte „Krümelkiste“ Dielingen, evangelischer Kindergarten Wehdem, Awo-Kindergarten „Wutzelhausen“ Niedermehnen, DRK-Kindertagesstätte „Heidemaus“ Haldem, Kindertagesstätte „Rappelkiste“ Westrup, DRK-Kindertagesstätte Oppendorf, evangelischer Kindergarten Oppenwehe, DRK-Kindergarten „Zwergenhaus“ Wehe, evangelischer Kindergarten „Löwenzahn“ Rahden, DRK-Kindergarten „Flohkiste“ Tonnenheide, evangelischer Kindergarten „Sonnenstrahl“ Rahden, Kindertagesstätte „Spatzennest“ Kleinendorf, evangelischer Kindergarten „Bärenhöhle“ Rahden, evangelischer Kindergarten Pr. Ströhen, Kindertagesstätte „Wilde 13“ Rahden, evangelischer Kindergarten Hunteburg, katholischer Kindergarten „Regenbogen“ Hunteburg, DRK-Kindergarten „Schatzinsel“ Lemförde, evangelischer Kindergarten Lemförde, KIGA Lemförde, evangelisch-lutherische Kinderkrippe Lemförde, Kindergarten „Lütke Lüe“ Brockum.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zutritt zum Tempelberg für Muslime

Israel beschränkt erneut Zutritt zum Tempelberg für Muslime

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Kommentare