JFK präsentiert Kulturprogramm für die zweite Jahreshälfte / Von Comedy bis zur alternativen Weihnachtsfeier

Besondere Leckerbissen im Life House

+
Klaus Heuser (Mitte) ist ein deutscher Musiker und Produzent, der als Gitarrist und Songschreiber der Kölner Rockband BAP bekannt geworden ist. Am 14. November steht er mit seiner Band auf der Bühne des Life House.

Wehdem - Der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) hat für den Herbst ein umfangreiches kulturelles Programm im Life House geplant und gibt jetzt einen Ausblick auf die Veranstaltungen. Mit 18 ganz unterschiedlichen Angeboten, die von Kabarett über Musik verschiedenster Art bis hin zu Kindertheater und einem Kulturfrühstück reichen, gibt es sicherlich für jeden Geschmack etwas Interessantes. Besondere Leckerbissen sind der Auftritt des Kabarettduos „Onkel Fisch“, Konzerte mit der Progressive-Rock-Legende „Nektar“ und der Band des langjährigen BAP-Gitarristen Klaus Heuser.

Das Programm startet am Sonnabend mit dem Musikkabarett „Schwarze Grütze“. Am Sonntag folgt das zehnte Bikertreffen am Life House mit Live-Musik von „twentyminutes“.

Die Progressive-Rock Legende „Nektar“ kommt 2015 zu einigen wenigen Konzerten nach Deutschland. Die Band wurde 1969 gegründet und gilt laut Veranstalter bis heute als eine der innovativsten Prog-Bands der 70er-Jahre. Am Freitag, 25. September, treten sie in Wehdem auf.

Der Motorrad-Weltreisende Fred Klein ist am 28. September mit einem weiteren Bericht aus der Reihe „Ungebremst um die Welt und kein Ende“ zu Gast. Der dritte Teil seiner Route führte ihn durch Vietnam und Burma.

Zusammen mit dem Musikschulverband Espelkamp-Rahden-Stemwede wird am 2. Oktober eine Herbst-Jam veranstaltet, bei der junge Musiker ihr Talent auf der Life-House-Bühne erproben. Kein „dröges“ Vorspielen, sondern Live-Erfahrung auf einer richtigen Bühne vor großem Publikum sammeln, heißt es im Programm. Am Tag darauf steht keltische Musik mit „Zinnober“ an. Dabei spielt die Band traditionelle und auch zeitgenössische Musik aus Schottland, Irland und der Ostküste Kanadas und bietet Lieder in schottisch-gälischer Sprache.

Sena Ehrhardt, die am 11. Oktober auftritt, ist eine der frischesten und dynamischsten jungen Stimmen der neuen Blues-Szene, teilt der JFK mit. In den USA sei die mehrfach ausgezeichnete Amerikanerin längst kein Geheimtipp mehr. Ihre Musik sei frisch und prägnant, präsentiert auf eine Weise, die sich mühelos bewege von temperamentvoll über aussagekräftig zu leidenschaftlich-energisch.

„MORRE” aus Toronto ist eine Rockband mit organischem Sound und lyrischem Inhalt. Ihre Musik ist tief verwurzelt im „Classic Rock”. Am 17. Oktober spielt sie in Stemwede.

„STiK – Stemwede ist kreativ“ ist ein Kunsthandwerkermarkt, der am 18. Oktober vom Stemweder Treff mit Unterstützung des JFK veranstaltet wird. Mehr als 40 Kreative, Künstler und Kunsthandwerker aus Stemwede bieten Goldschmiedekunst, Malerei, Keramik, Textil-, Holz-, und Metallverarbeitung sowie eine Vielfalt an weiteren individuellen Produkten.

Rick Barton aus Boston, Mitbegründer der „Dropkick Murphys“, spielt am 23. Oktober mit seiner Folk-, Country- und Akustikband „Continental“ im Life House. Als Support spielen Garcia (Indie-Rock) und Voltage Ltd. (Handmade Rock).

Am 6. November steht das „Kristin Shey Trio“ mit Akustik, Blues und Soul mit Groove auf der Bühne. Es ist vor allem die schöne, tiefgehende Stimme von Kristin Shey, die mit viel Spontanität und Improvisationsgefühl der Musik ihren Stempel aufdrückt.

Am 8. November gibt es Kindertheater mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“.

Als BAP-Gitarrist und -Komponist hat Klaus Heuser Rockgeschichte geschrieben. Seine Virtuosität mache ihn bis heute zu einem der bekanntesten und beliebtesten deutschen Gitarristen, so der JFK. Inhaltlich bewegt sich die Musik im geerdeten Mainstream-Kontext aus Rock und Blues mit Anflügen von Roots, Country und Americana. Am 14. November steht er mit seiner Band auf der Bühne des Life House.

Am 16. November spielt das Theater Osnabrück „Finnisch“. Ein skurriler, humorvoller und zutiefst leidenschaftlicher Abend erwartet das Publikum: Schauspieler Thomas Hofer spielt einen schüchternen jungen Mann, der sich selbst ein Paket geschickt hat. Einziger Grund: Er möchte mit der Postbotin in Kontakt kommen.

Über Uganda berichtet Günter Polhede dann am 23. November in einem Diavortrag. Action-Kabarett mit „Onkel Fisch“ gibt es am 28. November. Das Duo analysiert mit seinem Programm genüsslich die besten Lobbyisten-Tricks.

Irish und Scottish Folk – das ist das Thema von „Pot O‘Stovies”, die das Publikum mit Spielfreude, Witz und Tiefgang zu begeistern wissen. Sie übernehmen den musikalischen Part beim Kulturfrühstück am 6. Dezember. Das Kulturprogramm endet am ersten Weihnachtstag mit einer alternativen Christmas-Party.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Für Kartenreservierungen und Informationen steht das Life House, Telefon 05773/ 991401, zur Verfügung. Reservierungen sind auch per E-Mail an info@jfk-stemwede.de möglich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter

www.jfk-stemwede.de

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Kommentare