Leverner Markt lockte viele Besucher zum Bummel

Positive Bilanz nach drei Tagen Markttreiben

Die Gewinner der Hauptpreise mit den Marktorganisatoren und Glücksfee Holly.  - Foto: Mühlke

Levern - Einmal mehr haben Organisatoren, Aussteller und Besucher des Leverner Marktes ein positives Fazit gezogen. Drei Tage lang boten um die 40 Aussteller einen repräsentativen Querschnitt der vielfältigen Angebotspalette aus der Region. Nebenher hatten die Marktmacher für ein buntes Programm gesorgt.

Besonders der Tag der Deutschen Einheit ließ seitens der Veranstalter keine Wünsche offen. „Viele Besucher nutzten den Feiertag für einen Bummel über den Markt“, resümierten Bianca Henke und Sabine Culemann, neben Marktmeister Oskar Koppe für das Marktgeschen mitverantwortlich. Schon am Morgen hätten viele Gäste das Familienfrühstück genutzt und anschließend großes Gefallen am musikalischen Frühschoppen gezeigt. 

Sowieso seien die Besucher an allen drei Tagen gut verpflegt worden, sei es mit frischer Erbsensuppe, dem Schnitzelbüffet oder dem Kuchen- und Tortenbüffet. Im Außenbereich lockten Bratwurst, Fischbrötchen und jede Menge Süßigkeiten.

Auch am Samstag- und Sonntagabend bestimmte ausgelassene Heiterkeit das Bild. „Das Helene-Fischer-Double kam ebenfalls recht gut an, anschließend füllte sich auch wieder die Tanzfläche“, beobachtete Henke.

Der Bummelspaß für die Kinder und der Flohmarkt am Feiertag ließen Kinderherzen höher schlagen, die Auswahl an Fahrgeschäften für jedes Alter ebenfalls.

Gut gefallen hat den Besuchern der messeähnliche Charakter der Gewerbeausstellung. Informationen und Kaufmöglichkeiten mit satten Marktrabatten offerierten die heimischen Gewerbetreibenden vom Staubsaugerroboter und Elektrocarts über Monitorüberwachung bis hin zu Hochzeitsfotografie und Traumreisen.

„Insgesamt war der Markt sehr gut frequentiert“, zog Henke eine positive Bilanz. Ob sich angesichts des Ausfalls des Bünselmarktes in Oppenwehe mehr Besucher aus dem Spargeldorf in Levern tummelten, hatte sie nicht bemerkt. Für 2017 wolle man in Levern mit dem Markt noch besser aufgestellt sein, versprach Henke zum Ende des Marktes.

Nachdem sich die Tore der Gewerbeschau geschlossen hatten, verloste Sabine Culemann mit ihrer Glücksfee Holly Rothardt die Hauptpreise aus der Tombola, die bereits zwei Stunden vor Toresschluss ausverkauft war. Einen Staubsauger gewann Justin Jablonowsli aus Espelkamp, ein Fernseher ging nach Destel zu Andreas Vögeding, und über den Kaffeevollautomaten darf sich Jean-Paul Heinrich aus Bad Essen freuen.

hm

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Kommentare