Verstärkte Kontrollen am 21. April

Polizei kündigt Blitzmarathon an

Die Polizei will am 21. April Raser ins Visier nehmen.

Minden-Lübbecke - Die Polizei in Nordrhein-Westfalen und somit auch im Kreis Minden-Lübbecke plant ihren nächsten Blitzmarathon. Am Donnerstag, 21. April, werden die heimischen Ordnungshüter von sechs Uhr morgens bis zehn Uhr abends an zahlreichen Stellen die Geschwindigkeit kontrollieren.

Einen Schwerpunkt der Kontrollstellen sollen dabei Streckenabschnitte bilden, an denen sich in der Vergangenheit schwere Unfälle ereignete haben, kündigt die Polizei an. Damit möchte sie den Blickpunkt auf die Opfer von Verkehrsunfällen mit überhöhter oder unangepasster Geschwindigkeit richten.

Geschwindigkeit ist den Ordnungshütern zufolge weiterhin Hauptunfallursache und entscheidet oftmals über Leben und Tod. „Wer zu stark aufs Gaspedal drückt, gefährdet sich und auch das Leben anderer. Nicht selten kämpfen Schwerverletzte hart und lange für eine Rückkehr ins normale Leben. Unfälle passieren nicht einfach. Sie werden von Menschen verursacht. Daher ist es unerlässlich, diejenigen ins Visier zu nehmen, die zu schnell unterwegs sind“, schreibt die Polizei.

Derzeit laufen die Planungen für den Einsatz. An welchen Stellen die Messgeräte aufgebaut werden, wird im Vorfeld veröffentlicht. Darüber hinaus müssen Fahrer aber auch an anderen Orten mit Kontrollen rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Kommentare