Plattdeutscher Gottesdienst mit Pfarrer Dullweber an der Leverner Mühle

Gottes Wort unter freiem Himmel

+
Gottes Wort in plattdeutsch verkündet Pfarrer i.R. Wilhelm Dullweber unter freiem Himmel an der Leverner Mühle.

Levern - Den Mühlentag einmal im Jahr mit einem plattdeutschen Gottesdienst zu beginnen, hat an der Kolthoff´schen Windmühle in Levern eine lange Tradition. Dann tauschen Gläubige aus Nah und Fern Kirchenbänke gegen spartanische Sitzgelegenheiten und hören Gottes Wort unter freiem Himmel.

Als Auftakt des jüngsten Mahl- und Backtages lockte der außergewöhnliche Gottesdienst einmal mehr viele Besucher in den Schatten der Leverner Mühle. Da der Sonnabend so extrem heiß war, hatten die Mühlenfreunde die Sitzgelegenheiten vorsorglich unter den schattenspendenden großen Bäumen aufgebaut. Am Sonntagvormittag tat das Blattwerk eher seinen Dienst, um einige Regentropfen abzuhalten.

Nachdem Mühlenvereinsvorsitzender Friedrich Klanke die Besucher begrüßt hatte, verkündete Pfarrer i.R. Wilhelm Dullweber Gottes Wort. Die Bedeutung der Verfolgung im Glauben zu Gott hatte Dullweber als Thema gewählt und würzte seine Ausführungen in bekannt humoristischer Weise, sodass es den Gläubigen einmal mehr eine Freude war, dem Geistlichen zuzuhören. Die gelungene Kombination aus festlichem Gottesdienst in plattdeutscher Sprache, in dem durchaus mal geschmunzelt werden darf, und musikalischen Beiträgen der Singgemeinschaft „Frohsinn“ – ebenfalls auf Platt – und des Leverner Posaunenchores sorgten für voll besetzte Bänke.

Im Anschluss an die geistige Stärkung folgte die des Leibes am Grillbuffet. Etliche Besucher verweilten noch bis in die Abendstunden auf dem Gelände, denn fast übergangslos schloss sich der Mühlentag an, und ein Bummel über das Mühlengelände lohnte sich allemal. Sägegatter und Altmaschinenhalle hatten ihre Tore geöffnet. Die Altmaschinenfreunde demonstrierten dort, wie Säge- und Feldarbeiten in der Vergangenheit verrichtet wurden. Einige Kunsthandwerker hatten ihre Stände im Schatten der Mühle aufgebaut, und Hobbymüller luden zu Führungen im Gallerieholländer ein. Selbstverständlich servierte der Mühlenverein frischen Butterkuchen aus dem Steinbackofen. Die musikalische Unterhaltung am Nachmittag übernahm die Harlinghauser Tanzgruppe

hm

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare