Plätze eins bis vier gehen an Stemwede / Sechs Teams zum Landesentscheid

Dreifachtriumph für Haldemer Jugendfeuerwehr

+
Die drei Gruppen der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp dominierten den Kreispokalwettbewerb und holten alle drei Pokale an den Stemweder Berg. Das Foto zeigt die Jugendfeuerwehrmitglieder aus Haldem-Arrenkamp mit den Ehrengästen.

Stemwede - Der Ablageplatz mit den Gerätschaften wird aufgebaut, der Gruppenführer teilt die einzelnen Trupps ein, und dann legen die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr los. 15 Gruppen nahmen am Sonnabend am Kreispokalwettbewerb der Jugendfeuerwehren des Kreises Minden-Lübbecke in Espelkamp teil. Die einzelnen Trupps wussten genau, was sie zu tun haben.

Schläuche wurden gemeinsam gekuppelt, die Pumpe durch den Maschinisten einsatzbereit gemacht, Jugendfeuerwehrmitglieder sprangen in ihren blauorangenen Uniformen über einen simulierten Wassergraben, Schläuche wurden ausgerollt, Leiterwand und Hürde mussten überwunden und der Tunnel durchkrochen werden. Am Ende mussten Angriffs- und Wassertrupp auf Zeit vier Knoten fachgerecht ausgeführen. Nach rund sechs Minuten beendete der Gruppenführer die Übung.

Neben dem Löschangriff als Trockenübung (A-Teil) mussten die je neun Jugendfeuerwehrmitglieder einen 400-Meter-Stationslauf (B-Teil) absolvieren. Die beiden Hauptschiedsrichter Andreas Korff aus Porta Westfalica sowie Horst Beckemeier aus Petershagen und ihre Teams schauten genau hin und bewerteten die Teams.

Am Mittag hatte Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Borgstaedt aus Pr. Oldendorf die 135 Kinder und Jugendlichen und ihre Betreuerteams im Albert-Pürsten-Stadion begrüßt. Kreisbrandmeister Michael Schäfer und seine Stellvertreter Thomas Podschadly und Gerhard Lohmeier machten sich während der Veranstaltung ein Bild von der Leistungsstärke der Nachwuchsblauröcke. „Jeder, der bei dem Wettbewerb teilgenommen hat, geht heute als Sieger vom Platz“, lobte Schäfer den großen Einsatz der Teilnehmer, die die Übungen trotz einiger Regenschauer fortgesetzt hatten.

Zur Siegerehrung begrüßte Borgstaedt den SPD-Landtagsabgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe, Kreisdirektorin Cornelia Schöder, die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Senckel sowie Espelkamps Wehrführer Reiner Hußmann als Ehrengäste. Er dankte zudem der ausrichtenden Jugendfeuerwehr unter Leitung von Hans-Detlef Klug für die hervorragende Organisation. Klug erhielt als Dank für seinen jahrelangen Einsatz die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold, sein Kollege Heinrich Röhe wurde mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Silber ausgezeichnet.

Dominiert wurde der Wettbewerb erneut von den Stemweder Gruppen. Mit 1408 Punkten kam die Jugendfeuerwehr Drohne/Dielingen 1 auf den vierten Platz. Am meisten jubelten die drei Gruppen aus Haldem/Arrenkamp. Sie belegten die ersten drei Plätze und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 1410 Punkten ging der dritte Platz an Haldem-Arrenkamp 3. Borgstaedt als Stifter des neuen Wanderpokals überreichte den „Pott“ an Luca Brinkmann. Gruppenführer Florian Suerhoff nahm für die zweite Gruppe den Wanderpokal aus den Händen Lohmeiers in Empfang. Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand mit 1418 Punkten die Gruppe Haldem-Arrenkamp 1, die als amtierender Landesmeister wieder einmal ihre Ausnahmestellung auf Kreisebene unter Beweis stellte. Podschadly überreichte Gruppenführer Yannick Meyer Kreispokal und Kreiswimpel. Mit dem erneuten ersten Platz wurde der erfolgsverwöhnte Feuerwehrnachwuchs bereits zum vierten Mal in Folge und zum 28. Mal insgesamt Kreispokalsieger. Die Gruppe Drohne/Dielingen 2 erreichte mit 1372 Punkten Platz sieben, die Jugendwehr aus Rahden kam mit 1291 Punkten auf Rang elf.

Für den Landesentscheid am 16. August in Kranenburg im Kreis Kleve qualifizierten sich sechs Gruppen aus dem Mühlenkreis: zweimal Haldem/Arrenkamp, Drohne/Dielingen, Petershagen-Gorpsen/Vahlsen, Peterhagen-Lahde und Porta Westfalica-Holzhausen.

Über das hervorragende Abschneiden beim Kreispokal freute sich das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp mit Torsten und Andre Fischer, Dennis Henke, Heiko Mützel, Niklas Beneker, Oliver Schwettmann, Niclas Kreyenhagen und Andreas Funke.

tf

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare