„Pizzeria für Tansania“ lockt drei Tage lang ins Oppenweher Gemeindehaus / Unterstützung für Partnergemeinde in Afrika

Beim eingespielten Team läuft alles wie am Schnürchen

+
Am besten lässt sich die Pizza mit der Schere zerteilen, weiß Silvia Baude. Das Küchenteam hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun, um den Andrang zu bewältigen.

Oppenwehe - Das Helferteam um Andrea Schäffer konnte sich wieder einmal auf seine hungrigen Gäste verlassen. Die stürmten am Wochenende an drei Tagen das Oppenweher Gemeindehaus, um sich in der „Pizzeria für Tansania“ zu stärken. Neben vier verschiedenen Pizzasorten erwartete die Kundschaft ein Salatbüfett, das die Kirchengemeinde vorbereitet hatte, sowie Getränke für kleines Geld.

In bewährter Weise öffnet das routinierte Team der Pizzabäcker die Pforten im Gemeindehaus am Wochenende um den Volkstrauertag. „Der Termin hat sich in Oppenwehe etabliert“, weiß Schäffer als Initiatorin. Die „Pizzeria für Tansania“ nehme seit vielen Jahren einen fest Platz im Terminkalender der Oppenweher Kirchengemeinde ein.

Drei Tage lang ließen sich die Gäste beköstigen. Pizzen mit afrikanischen Namen wie „Ahakishake“ mit Schinken, Ananas und Käse, „Nkwenda“ mit Salami, Paprika und Käse, „Nyabyonza“ mit Thunfisch und Champignons oder „Bweranyange“ mit Tomatensauce und Käse standen auf der Speisekarte. Dazu gab es frische Salate nach Wahl.

Viel Unterstützung bekam Schäffer von den ehrenamtlichen Helfern. Neben einem festen Stamm an Frauen halfen die Katechumenen und Konfirmanden der Kirchengemeinde. Und alle waren mit Tatendrang dabei. Es wurde geschnippelt und gerollt, gebacken und zerteilt, aufgetischt und abgeräumt, abgewaschen und abgetrocknet. Alles lief wie am Schnürchen – es blieb kaum Zeit für eine Atempause.

Der gesamte Erlös ist, wie in den Vorjahren auch, für die Partnergemeinde in Afrika bestimmt. Die Pizza-Teams aus Stemwede und Espelkamp wollen gemeinsam ein großes Einkommensprojekt unterstützen, um jungen Menschen in Afrika eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Am Wochenende vor der Aktion in Oppenwehe hätten die Stemweder Pizza-Teams während des Partnerschaftsgottesdienstes bereits mit den Planungen für den ostwestfälischen Kirchentag in Halle in 2017 begonnen, erinnerten sich die Beteiligten. Vor Ort wollen sie ihren Beitrag zum Gelingen der Großveranstaltung leisten. Nicht allein mit Pizza, sonder auch mit Gesang.

Für das Projekt werden noch Jugendliche gesucht, die mitmachen wollen, machte Andrea Schäffer am Rande der „Pizzeria für Tansania“ deutlich.

hm

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare