Oppenweher Löschgruppe rückt 26 Mal aus / Neue aktive Mitglieder

Unfälle belasten Wehrleute

+
Bei der Versammlung gratulierten die Verantwortlichen der Löschgruppe den Beförderten und Lehrgangsteilnehmer sowie den Neuzugängen.

Oppenwehe - Die Kameraden der Löschgruppe Oppenwehe in der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede sind 2015 zu 26 Schadensereignissen gerufen worden. Dabei sind es besonders Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, oft mit Todesfolge, die ihnen schwer zu schaffen machen. Daran erinnerte Löschgruppenführer Paul Melcher während der Jahreshauptversammlung bei Meiers Deele.

Größere und kleinere Brände, technische Hilfeleistungen sowie der Hochwassereinsatz in Levern prägten die Liste der Einsätze der Wehrleute im vergangenen Jahr. Melcher dankte den Kameraden für die engagierte Hilfe. Mehrere Male rückten sie zu schweren Unfällen aus. Zwei Mal kam für die Fahrer jede Hilfe zu spät – sie verstarben noch an der Unfallstelle.

Eingangs hatte Melcher die stellvertretenden Gemeindebrandmeister Matthias Maler und Dietmar Meier, Zugführer Meik Henke und dessen Stellvertreter Peter Lahrmann sowie die Ratsmitglieder Michael Baude und Reinhard Lammert sowie die Kameraden der Ehrenabteilung begrüßt.

Mit einem Fest wurde im März der neue Vorausrüstwagen (VRW) eingeweiht, erinnerte sich Melcher an den aus seiner Sicht gelungenen Tag.

Die Stärke der Löschgruppe bezifferte Melcher auf 39 Aktive. In der Ehrenabteilung sind elf Kameraden. Hartmut Hodde ist in die Ehrenabteilung gewechselt. Tobias Römer, Nils Jan Sengebusch und Simon Schlömp wurden neu in die Löschgruppe aufgenommen. Kevin Nölke fährt von jetzt an tagsüber in Oppenwehe mit.

Die Dienstbeteiligung an den 25 Diensten lag bei 67 Prozent – besonders gute Beteiligung wurden Gerd und Torsten Geldmeier bescheinigt. Am Leistungsnachweis nahm die Löschgruppe mit zwei Gruppen teil. Zugführer des dritten Zugs, Meik Henke, und sein Stellvertreter Peter Lahrmann zeichneten Stefan Möller und Leonard Lammert mit dem Bronzenen Abzeichen für die erste Teilnahme und Jan Rüger mit dem Goldenen Abzeichen (fünfte Teilnahme) aus.

Zum Gerätewart ließ sich Tobias Döpke ausbilden, den Truppführer-Lehrgang besuchten Sascha Schmidt und Florian Fahrenkamp, den Truppmann-1-Lehrgang Stefan Möller und den Funker-Lehrgang Stefan Möller sowie Katharina Kettler. Den Technische-Hilfe-Wald-Lehrgang besuchte Sacha Schmidt, den Technische- Hilfe-Straße-Lehrgang Michel Schäffer, Jan Rüger und Andreas Spreen.

Stefan Möller wurde zum Feuerwehrmann befördert, Florian Vahrenkamp und Sascha Schmidt zu Unterbrandmeistern und Paul Melcher zum Hauptbrandmeister.

hm

Mehr zum Thema:

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare