Oppenwehe feiert neuen König Günter Sprado/ Damenpokal an Maike Fröhlich

Sonne und Majestäten strahlen um die Wette

+
Die Oppenweher Majestäten trafen sich bei bestem Frühsommerwetter mit ihrem Hofstaat und Verantwortlichen im Garten des neuen Schützenkönigs Günter Sprado.

Oppenwehe - Herrliches Frühsommerwetter bot beste Voraussetzungen für Oppenwehes Schützen, ihr Sommerfest zu feiern. Die Besucher konnten gar nicht sagen, wer mehr strahlte – die Sonne oder der neue Schützenkönig Günter Sprado. Der Majestät im Spargeldorf zur Seite steht Ehefrau Marianne, Unterstützung bekommt das Königspaar von den Adjutanten Jürgen und Marianne Peglow.

Michelle Vogt regiert mit Kim Schäffer als Kronprinz die Jungschützen. Adjutanten sind Florian Vahrenkamp und Sophia Schlömp. Neuer Schülerschützenkönig ist Lennard Spreen, Sohn des Vorjahr-Königspaars Uwe und Tatjana Spreen. Er wählte Karoline Hagedorn zur Königin. Adjutanten sind Finn Luca Holle und Raika Tielbürger.

Den ersten Schützenfesttag feierten die Oppenweher mit den Mitgliedern aus dem befreundeten Schützenverein aus Tielge sowie den Jungschützen aus Wagenfeld-Förlingen. Zuvor holten die Vereinsmitglieder mit dem Festumzug ihre ehemaligen Majestäten Uwe Spreen, Jungschützenkönig Pascal Meyrose sowie Schülerkönig Klaas Spreen aus den Residenzen ab. Musikalisch begleiteten die Musiker des Spielmannszugs aus Oppenwehe und die Niedersachsenkapelle den Marsch.

Der Nachmittag des zweiten Festtages stand im Zeichen der Kinder. Die Mädchen und Jungen hatten jede Menge Spaß bei den Spielen und der Kinderbelustigung, die das Team für den Nachwuchs vorbereitet hatten. Außerdem gab es eine Schießbude, eine Hüpfburg und ein Karussell.

Auf dem Schießstand in der Schützenhalle wetteiferten die Schützen währenddessen nicht nur um die Königswürde – zeitgleich liefen verschiedene Schießwettbewerbe um Pokale und Preise. Dabei unterhielten die Oppenweher Mühlenmusikanten mit volkstümlichen Melodien.

Beim Schießen der Alten Garde um den Silberknopf gewann Friedhelm Eilmes vor Ewald Gerding. Bester Schütze war Karl-Heinz Leermann. Das Preisschießen der Schüler gewann Karoline Hagedorn. Sie verwies Pia Meuser, Simon Meier, Lennard Spreen und Jenny Summann auf die Plätze. Beim Pokalschießen der Damen gewann Maike Fröhlich vor Elisabeth Meier und Merle Kröger.

Am Abend feierten die Schützen ihre Majestäten mit den Gastvereinen aus Oppendorf und Hollwede. Der Festball stand unter dem Motto „gestört aber genial“. Ein DJ-Duo lieferte beste Musik und eine ausgefeilte Bühnenshow.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Kommentare