Oppendorfer Schützen ziehen Bilanz / Mitglieder und Vereinsmeister geehrt

Vorfreude aufs Sommerfest

+
Gut aufgelegt (v.l.): Jungkönig Lutz Winkelmann, Altkönig Dieter Priesmeier, Vorsitzender Carsten Felber, Senioren-Vereinsmeister Friedhelm Bohne, Damen-Vereinsmeisterin Jana Seelhorst, Altersklassen-Vereinsmeister Andreas Fortmann, Junioren-Vereinsmeister Lucas Fortmann und der wiedergewählte Schießwart Jürgen Rübeck.

Oppendorf - „Ein ganz normales Jahr“ ohne Jubiläen und besondere Vorkommnisse – das erwartet der Schützenverein Oppendorf laut Vorsitzendem Carsten Felber in 2016. Als Highlight gilt das Sommerfest am 20. und 21. Mai, auf das sich bereits alle freuen.

Der Verein umfasst aktuell rund 200 aktive Mitglieder. Zudem wurden im vergangenen Jahr 13 Neuzugänge verzeichnet. Entspannt und nach Plan verlief nun die Jahreshauptversammlung in der heimischen Schützenhalle, bei der Bilanz gezogen und auch gewählt wurde. Erster Schießwart bleibt Jürgen Rübeck, zweiter Schießwart Daniela Steinkamp, zweite Kassiererin Heike Heitmann. Alle drei wurden in ihre Ämter wiedergewählt. Neuer Offizier vom Dienst (OVD) wird der bisherige Unteroffizier vom Dienst (UVD) Stefan Nöcke, neuer UVD wird dafür Bernd Engel. Nöcke löst damit den bisherigen OVD Gerd Obering ab.

Eine besondere Anerkennung kam den Vereinsmeistern und langjährigen Mitgliedern des Schützenvereins zuteil. Eine silberne Anstecknadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Andreas Meeske, Friedhelm Köster, Joachim Schulz, Rolf Waering und Karl-Heinz Wagner.

Vereinsmeister 2015 wurden bei den Schülern Anna Steinkamp (98 Ring/Stecher), bei den Junioren Lucas Fortmann (92 Ring/Stecher), bei den Damen Jana Seelhorst (100 Ring/Stecher), bei den Schützen Guido Bilges (93 Ring/Stecher), in der Altersklasse Andreas Fortmann (92/96,2 Ring/ Stecher) sowie bei den Senioren Friedhelm Bohne (100 Ring/Stecher).

Ehrenmitglieder sind nun Karl-Heinz Randermann, Friedrich Priesmeier, Friedhelm Bauermeister, Norbert Hodde, Helmut Wäring, Wilfried Vahrenkamp, Dieter Grötemeier und Manfred Buck.

Neben dem Schützenfest im Mai können sich die Oppendorfer Schützen außerdem auf weitere Schießveranstaltungen, den Kreiskönigsball am 29. Oktober bei Meiers Deele in Oppenwehe sowie Ausflüge und Fahrradtouren freuen. Übungsabende finden für die Altersklasse und die Senioren jeden Montag ab 19 Uhr statt, für die Jugend jeden Mittwoch von 18 bis 19.30 Uhr, für die Schützenklasse jeden zweiten Donnerstag im Monat ab 20 Uhr, für die Damen jeden zweiten Donnerstag ab 20 Uhr und für den Spielmannszug jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr.

mama

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

Kommentare