INI nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen

Gesamtschule sucht Schüler

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Wehdem - Der zukünftige Schulträger der Gesamtschule Stemwede, die Initiative für Jugendhilfe, Bildung und Arbeit (INI) aus Lippstadt, arbeitet zur Zeit an der Eröffnung der neuen Schulform in Wehdem. Zu Beginn des Schuljahres 2016/17 soll die Gesamtschule an den Start gehen, berichtet Thomas Assmann, Geschäftsfeldleiter Bildung der INI. Jetzt beginnt die Anmeldephase für die künftigen Schüler der Gesamtschule.

„Ich bin schon ganz euphorisch“, sagt Assmann, denn bislang hätten sich 50 Lehrkräfte sowie Quereinsteiger beworben. Weitere seien erwünscht. Insbesondere bei den Fächern Mathe und Technik ist es ihm zufolge schwierig, Lehrkräfte zu finden. „Da werden wir kreativ sein“, sagt Assmann.

Bis Ende des Monats wird die Geschäftsführung die Struktur des Kollegiums festlegen und mit der Raumplanung und dem pädagogischen Konzept im Rahmen des Genehmigungsverfahrens der Bezirksregierung vorlegen.

Interessierte Eltern mit Kindern in der vierten Klasse und Eltern, deren Kinder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe schon haben oder bis zum Schuljahresbeginn erwerben, können sich ab sofort bei Caroline O‘Sullivan unter Telefon 02941/ 752116 bei der INI in Lippstadt auf einer Anmeldeliste eintragen lassen.

Beratungsgespräche mit der künftigen Schulleitung werden in Kürze nach Terminvereinbarung in Stemwede angeboten, informiert die INI. Ab der kommenden Woche werde es möglicherweise dafür ein Büro geben, verrät Assmann. Das werde sich zu Beginn der Woche nach einem Besichtigungstermin herausstellen.

Wenn die Zahl der Anmeldungen die Zahl der verfügbaren Plätze (drei Klassen zu je 27 Kindern in der Sekundarstufe I und zwei Kursgruppen zu je 20 in der Sekundarstufe II) übersteigen sollte, soll es ein Auswahlverfahren geben. Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in der Gemeinde Stemwede werden dabei bevorzugt berücksichtigt, heißt es in der Mitteilung.

Parallel zur Gesamtschule bleibt die Sekundarschule in Wehdem. „Der bestehende Schulbetrieb kann sicher noch 30 Jahre neben der Gesamtschule laufen, wenn genügend Anmeldungen vorhanden sind“, erklärt INI-Geschäftsführer Assmann und ergänzt: „Wenn die Gesamtschule gut läuft, müssen wir noch anbauen.“

Die wöchentliche Schulzeit der Gesamtschule wird in der Sekundarstufe I 33, in der Sekundarstufe II 35 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten umfassen – vormittags fünf, nachmittags zwei Unterrichtsstunden, unterbrochen von zwei jeweils 20-minütigen Pausen am Vormittag und einer Mittagspause von 45 Minuten. Schulbeginn wird voraussichtlich um 8.15 Uhr sein. Freitagnachmittags werden für die Schüler der Sekundarstufe I freiwillige Arbeitsgemeinschaften angeboten. Für die Sekundarstufe II gilt eine durchschnittliche Pflichtbelegung von 34 Wochenstunden. Die Stunden werden möglichst zu Doppelstunden zusammengelegt. Regelmäßige Besprechungen des Klassenrats sowie Projekt- und Förderstunden sind im Zeitrahmen inbegriffen.

In der Sekundarstufe I wird jede Klasse zwei gleichberechtigte Lehrkräfte als Leitung haben, die einen Großteil des Unterrichts selbst erteilen werden. Die Lehrer werden einen Raum in der Nähe des Klassenzimmers beziehen. Diese Arbeitsräume werden als Büro ausgestattet, so dass die Vorbereitung in der Schule erledigt werden kann, sieht die INI vor.

Die Initiative unterrichtet als Ersatzschule in freier Trägerschaft nach den gleichen Richtlinien wie staatliche Gesamtschulen des Landes. Schulgeld wird nicht erhoben, heißt es.

abo

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare