Mitglieder des Schützenvereins Reiningen ziehen Jahresbilanz und wählen / Vereinswappen ziert jetzt eine Wand der Schützenhalle

Werbung für das Schießen mit einem Tag der offenen Tür

+
Vorsitzender Carsten Öhlschläger (l.) mit Gewählten und Beförderten des Schützenvereins Reinigen (v.l.): Heiko Haarmeyer, Gerd Grube, Tanja Lohmeier, Friedrich Lindemann, Bernhard Porth, Udo Reitmeyer, Frank Sacher und Linda Meyer.

Dielingen - Auf ein recht harmonisches Vereinsjahr blickten die Mitglieder des Reininger Schützenvereins im Verlauf der Jahreshauptversammlung nun zurück. Im Fokus standen dabei der Jahresrückblick des seit einem Jahr amtierenden Vereinspräsidenten Carsten Öhlschläger, Beförderungen verdienter Mitglieder und Vorstandswahlen.

Als Höhepunkt nannte Öhlschläger das Schützenfest im Mai. Gemeinsam mit Nachbar- und Gastvereinen hätten die Schützen ein einträchtiges Fest gefeiert, erinnerte sich der Vorsitzende. Ebenso seien die Scheibenfeste der amtierenden Majestäten Jörg und Birgit Angelbeck sowie beim Jungkönigspaar Linda Meyer mit Prinzgemahl Nicolai Thiesing und den Kindermajestäten Michaela Tockhorn und Max Wendt gut besucht gewesen, freute sich der Vorsitzende. Intern habe man den 111. Geburtstag des Vereins Anfang Juli an der Schützenhalle gefeiert, so Öhlschläger.

Spendenbox für

Renovierungsarbeiten

Als weitere Highlights nannte Öhlschläger das Kreisköniginnenschießen sowie das Jugendpokalschießen, das die Reininger ausgerichtet hatten.

Nachdem Gerhard Grube vom Feldwebel zum Oberfeldwebel befördert wurde, standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Linda Meyer bekleidet künftig den Posten der zweiten Jugendschießwartin. Ihr bisheriges Amt des dritten Jugendschießwarts übernimmt Heiko Haarmeyer. Einmütig wiedergewählt wurden Tanja Lohmeier als zweite Damenschießwartin, Friedrich Lindemann als zweiter Schießwart, Bernhard Porth als zweiter Zugführer des vierten Zuges, Udo Reitmeyer als vierter Schießwart und Frank Sacher als vierter Fahnenträger.

Sacher war es auch, der während der Versammlung anregte, den Fahnenschrank in der Schützenhalle zu renovieren. Dafür steht ab sofort eine Spendenbox bereit. Das Vereinslogo indes haben bereits Linda Meyer und Marei Reitmeyer an die Wand gemalt.

Abgestimmt haben die Reininger Schützen darüber, das Vereinslogo als Abzeichen zum Ärmelband auf der Schützenjacke zu platzieren. Rege Diskussionen gab es zudem über eine Verbesserung der Schießbeteiligung. Für 2016 haben die Schützenvereinsmitglieder einen Tag der offenen Tür geplant, um Einblicke in ihr Hobby zu geben.

Als nächste Termine nannte der Vorsitzende das Antreten des Vereins am Volkstrauertag, Sonntag, 15. November. Für Donnerstag, 3. Dezember, ist die Weihnachtsfeier der Schützendamen geplant und der Winterball soll am 16. Januar bei Engfer in Dielingen gefeiert werden.

hm

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare