Markt in Rahden öffnet am 6. November

Leverner Aldi schließt mangels Kundschaft

+
So sah der Aldi in Rahden noch Anfang des Jahres aus. Am 6. November wird an gleicher Stelle ein Neubau eröffnet.

Rahden - Ein gutes halbes Jahr mussten die Rahdener auf einen Einkauf im Aldi direkt vor ihrer Haustür verzichten. Wie berichtet, hat das Unternehmen seine Filiale in der Eisenbahnstraße seit April abgerissen und durch einen größeren Neubau ersetzt. Der soll nun am 6. November eröffnet werden, wie das Unternehmen mitteilt. In Levern dagegen stehen die Kunden ab dem 8. November vor verschlossenen Türen – und das dauerhaft. Wie ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage bestätigte, wird die dortige Filiale mangels Perspektive aufgegeben.

„Die Entscheidung ist uns schwer gefallen“, beteuerte der Sprecher. Sein Unternehmen setze bei allen Märkten auf größere Verkaufsflächen von mindestens 1000 Quadratmetern. Auf weniger Fläche könne die Sortimentgestaltung nicht mehr ungesetzt werden. „Diesen Schritt können wir in Levern aber nicht gehen“, sagte der Sprecher mit Blick auf den sich abzeichnenden Rückgang der Bevölkerung in Levern und den benachbarten Orten. „Die Kundschaft ist einfach zu dünn.“ Der 2003 eröffnete Leverner Markt hat eine Verkaufsfläche von 775 Quadratmetern. Die Mitarbeiter werden laut Sprecher auf umliegende Märkte verteilt.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Kommentare