Pädagogin verabschiedet sich 

Marinne Altvater beendet nach 55 Jahren ihre Schullaufbahn

+
Der letzte Tag an der Stemweder-Berg-Schule wird Marianne Altvater (im Boot sitzend) lange in Erinnerung bleiben. Der Segelclub Lembruch holte seine erste Vorsitzende standesgemäß ab. 

Wehdem - 55 Jahre hat Marianne Altvater in der Schule verbracht. Jetzt geht sie in den Ruhestand. Zum Abschied hatten die Mitglieder des Segelclubs Lembruch, dessen erste Vorsitzende Altvater ist, eine Überraschung parat. Sie holten die Pädagogin mit einem Segelschiff von ihrer letzten Wirkungsstätte in Wehdem ab. Gemeinsam mit dem Kollegium der Stemweder-Berg-Schule ließen die Segler das Wirken Altvaters noch einmal Revue passieren.

Erst im Februar 2013 hatte Marianne Altvater die Stelle an der Sekundarschule angetreten. Jetzt erinnerte sie sich an die anfänglichen Schwierigkeiten, bis das Wehdemer Schulzentrum aber „am Ende doch wieder meine Schule wurde“. „Ich habe mich sehr wohl gefühlt“, sagte die zweifache Mutter, die direkt am Dümmer lebt, zum Abschied und bedankte sich für die gemeinsame Zeit. „Wir sind stark zusammengewachsen“, richtete sie ein Lob an Schulleiterin Heike Hachmann, die „zuletzt souverän durch die schwierige Zeit führte“.

Künftig will sich Altvater mehr Zeit für die Familie und den Segelsport nehmen. Seit 13 Jahren leitet sie den Segelclub Lembruch und ist bei Wettbewerben und Segelweltmeisterschaften erfolgreich. Jetzt geht es für Marianne Altvater zur Euro-Regatta nach Österreich am Neusiedlersee in der 16-Quadratmeter-S-Jollenkreuzer Bootsklasse. - abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entenrennen in Rotenburg

Entenrennen in Rotenburg

Schulz schließt große Koalition aus

Schulz schließt große Koalition aus

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

Erntefest in Martfeld

Erntefest in Martfeld

Kommentare