Mario und Michelle Brinkmeier spielen in Bar

Livemusik von Vater und Tochter

Michelle und Mario Brinkmeier treten am Samstag in der Gaststätte Vahrenhorst auf. Das Vater-Tochter-Duo spielt Countrysongs und Klassiker aus vergangenen Jahrzehnten. - Foto: Gerding

Dielingen - Livemusik heimischer Künstler erwartet die Besucher der Gaststätte Vahrenhorst in Dielingen am Sonnabend, 22. Oktober. Ab 21 Uhr stehen Mario Brinkmeier und seine 18-jährige Tochter Michelle auf der Bühne. Zu ihrem Repertoire zählen rund 180 Cover-Titel, von Countrysongs bis zu Klassikern vergangener Jahrzehnte – es dürfte also für fast jeden Geschmack etwas dabei sein.

Mario Brinkmeier kommt gebürtig aus Haldem und wohnt mittlerweile in Dielingen. Auf der Bühne stand er schon oft. Vor Jahren war er Teil der Tanz-Band „Fair Play“. Nach dem Ende dieses musikalischen Kapitels hat er etwa ein Jahrzehnt nicht mehr öffentlich gespielt. „Irgendwann juckt es einem in den Fingern“, meint Brinkmeier im Gespräch mit unserer Zeitung – und so tritt er seit April 2015 unter dem Namen „Countrymusic & more“ wieder auf, zusammen mit seiner Tochter Michelle. Er singt und spielt Gitarre, sie unterstützt ihn mit ihrer Stimme.

Michelle Brinkmeier hat von klein auf gesungen, wohl nicht zuletzt dank ihrer musikalischen Familie. Mit 14 und 15 Jahren hat sie bei einer zweijährigen Gesangsausbildung weiter an ihrer schönen Stimme gefeilt.

Countrymusik macht einen großen Teil der Lieder des Vater-Tochter-Duos aus. „Es ist viel handgemachte Musik und viel mit Gitarre“, beschreibt Mario Brinkmeier den Reiz dieses Musikstils. Außerdem sei Country zeitlos – und gerade wieder voll im Trend. Es gebe zum Beispiel sehr viele Line-Dance-Gruppen in der Region.

Aber auf eine Stilrichtung wollen sich die beiden Dielinger Musiker nicht beschränken. Ihr Repertoire umfasst auch Klassiker der 60er- bis 80er-Jahre, darunter Lieder von Johnny Cash, Kenny Rogers, ABBA und Eric Clapton. Deutsche Lieder, zum Beispiel von Westernhagen und Udo Lindenberg, sorgen für weitere Abwechslung. „Elvis Presley darf natürlich auch nicht fehlen“, so Mario Brinkmeier.

Der erste gemeinsame Auftritt von Mario und Michelle Brinkmeier war übrigens ebenfalls in der Gaststätte Vahrenhorst. Zahlreiche Auftritte später wollen sie dort am Sonnabend wieder für einige Stunden auftreten. Eine Besonderheit: Sie werden an diesem Abend bei fünf Stücken von einer weiteren Person unterstützt. Wer das ist, verrät Mario Brinkmeier noch nicht. Der Eintritt zu dem Kneipenabend mit Livemusik ist frei. - ks

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare