Line-Dance-Party im Oppendorfer Schützenfestzelt mit mehr als 200 Tänzern

Tanzboden bebt unter 400 Cowboyboots

+
Spaß und Elan zeigten die Line Dancer bei der Party im Schützenfestzelt in Oppendorf.

Oppendorf - „Yihaaa!“ Auf zum Tanzvergnügen der ganz besonderen Art. Eine ausgelassene Line-Dance-Party feierten mehr als 200 Line Dancer im großen Oppendorfer Schützenfestzelt. Aus dem gesamten norddeutschen Raum trafen sich die Tanzfreudigen, die sich Westernstiefeln und Cowboyhut angezogen hatten. Getanzt wurde dann zünftig in Reih‘ und Glied.

Ideale Voraussetzungen bot das 600 Quadratmeter große Festzelt mit rund 200 Quadratmetern Tanzfläche dabei. Bei einem Mix aus traditioneller und moderner Countrymusik ließen sich die Line Dancer nicht lange bitten und das Parkett bebte unter 400 stampfenden Cowboyboots. Der groovige Country-Sound, zu dem getanzt wurde, war vielfältig – darunter aktuelle Songs aus den Charts und bekannte Oldies und Evergreens der 60er- und 70er-Jahre. Mehr als 100 Hits standen auf der Tanzliste.

Die Tänzerinnen (deutlich in der Mehrheit) und Tänzer waren mit viel Spaß und Elan dabei und ließen kaum einen Tanz aus. Den ganzen Nachmittag und schließlich bis in den Abend hinein hieß es für alle: tanzen, tanzen, tanzen. Alle Stilrichtungen und Levels wurden während der Party aufs Parkett gebracht. Dank der riesigen Tanzfläche bot sich auch immer wieder Gelegenheit, Paar- und Partnertänze des Country- und Westerntanzes zu zeigen.

„Die Teilnehmer sind mit ganz viel Freude dabei, deshalb kommen sie zu solchen Veranstaltungen auch von weit her angereist“, weiß Dieter Sander, Tanztrainer des gastgebenden Vereins „In Motion“ vom Oppendorfer Sportverein. Er verwies auf die Partygänger, die unter anderem aus Hannover, Steinhude, Oldenburg, Osnabrück und vielen weiteren Orten angereist waren.

Beeindruckt von der guten Resonanz zeigte sich auch Michael Wetzig, Vorsitzender vom TuS Oppendorf. „Die Tänzer sind mit einer Begeisterung dabei – das ist faszinierend. Dabei scheint ihnen kein Weg zu weit, wie die Kennzeichen an den Autos am Straßenrand zeigen.“

Das Tanzvergnügen war aber nicht ausschließlich den Line Dancern vorbehalten. Zahlreiche Zuschauer nutzten die Gelegenheit, dem unterhaltsamen Fest einen Besuch abzustatten.

Modern Line Dance gehört zu den jüngsten Angeboten des Breitensports beim TuS Oppendorf. Die Sparte feierte im April ihren zweiten Geburtstag und blickt auf eine „ausgesprochen erfolgreiche Gründungszeit zurück“, so Sander. „Die Begeisterung hält an“, freut er sich. Mit der Line-Dance-Party wollten die Oppendorfer für ihre Sportart werben und mit anderen Gruppen zeigen, wie viel Spaß Line Dance macht.

Interessierte haben die Möglichkeit, bei einem Schnupperkursus an den beiden Freitagen, 5. und 12. Juni, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr im Gasthaus Bosse in Oppendorf Line Dance kennenzulernen. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen gibt es auf Anfrage per E-Mail an Dieter Sander.

hm

sander_dieter@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare