Laienspieler der Heimatbühne Stemweder Berg zeigen plattdeutsche Komödie

„Kloorschipp“ im angestaubten Hotel

+
Die Heimatbühne Stemweder Berg zeigt „Fiete Bollmann mookt Kloorschipp“ in der Begegnungsstätte.

Wehdem - Dass Plattdeutsch eine lebendige Sprache ist, die auch noch jede Menge Spaß machen kann, werden ab Sonntag die Besucher in der Wehdemer Begegnungsstätte erleben. „Fiete Bollmann mookt Kloorschipp“ heißt das Stück, das die Heimatbühne Stemweder Berg seit Ende des zurückliegenden Jahres probt.

Der moderne Vierakter von Hannes Hahnemann, Theresa Scholze und Gerd Meier sei überaus turbulent und amüsant, versprechen die Stemweder Laienschauspieler bei der Probe.

Seit Jahrzehnten sorgen die hiesigen Mimen mit viel Witz, Sinn für Situationskomik und einer großen Portion schauspielerischem Talent stets für ein vollbesetztes Haus. Nun wollen sie einen weiteren Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums starten. Am Sonntag, 28. Februar, um 14.30 öffnet sich zum ersten Mal der Vorhang zur Premiere des Stückes „Fiete Bollmann mookt Kloorschipp“.

Manfred Quebe verkörpert darin den Protagonisten Fiete Bollmann, der kurz vor Silvester unerwartet zum neuen Inhaber der „Stranddistel“ wird. Das Hotel hat allerdings schon bessere Tage gesehen und ist mittlerweile recht angestaubt. Kaum zu glauben, dass der Vorbesitzer noch vier Sterne für die „Stranddistel“ beantragt hat. Nun hat sich der Prüfer angekündigt, um das Hotel zu testen. Bollmann nimmt die Herausforderung an.

Mit Hilfe seines engagierten Personals soll dem vermeintlichen Prüfer Dr. Brand ein erstklassiges Hotel mit allen Schikanen vorgegaukelt werden. Zudem wird Dr. Brand, der zu Silvester fast der einzige Gast in der „Stranddistel“ ist, ein ansprechendes Programm geboten. Ein heilloses Durcheinander ist da vorprogrammiert – es geht drunter und drüber.

Die Besucher der Begegnungsstätte dürfen sich auf eine großartige Aufführung freuen und sollten das Taschentuch nicht vergessen. Das wird garantiert nötig sein, um die Lachtränen zu trocknen. Neben dem Laienspieler Manfred Quebe stehen Marianne Hohlt, Hartmut Winkelmann, Ines Fieseler, Saskia Hake, Stefanie Klepper, Thomas Meyer und Thorsten Geldmeyer auf der Bühne.

„Fiete Bollmann mookt Kloorschipp“ führt die Spielschar insgesamt fünf Mal auf. Nach der Premiere am Sonntag, 28. Februar, um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen ist die Komödie noch an folgenden Terminen in der Wehdemer Begegnungsstätte zu sehen: Sonnabend, 5. März, um 20 Uhr, Sonntag, 6. März, um 19 Uhr, Sonnabend, 12. März, um 20 Uhr und schließlich am Sonntag, 13. März, um 19 Uhr.

hm

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Kommentare