Klaus Major Heuser Band im Life House: Alte Zeiten ganz modern

In „Sternwede“ gut gerockt

+
Klaus Major Heuser (links – mit Sänger Thomas Heinen) und seine Band rockten das Life House.

Wehdem - Von Eberhard Jansen. Ja, ja – die gute alte Rock-Zeit. Als die Gitarrensoli noch zehn Minuten lang waren und musikalische Datenträger „Langspielplatte“ hießen. Klaus Major Heuser und seine Band ließen diese Zeit am Samstagabend im Wehdemer Life House wieder aufleben – und das weder verstaubt noch unmodern. Heuser, der als Gitarrist der Kölner Band BAP in großen Hallen spielte, hat heute in kleinen Clubs seinen Spaß – und das Publikum mit ihm und seiner Band.

Diese Musik ist nichts für Teenies, die auf Sound aus dem Computer stehen. Bei Heuser und seinen Mannen sind die Songs noch handgemacht – mit vollen Emotionen am Instrument und am Mikrofon. Das kommt an bei der Zielgruppe, die vom Alter her mindestens „40 plus“ ist. Etwa 150 Freunde der guten Rockmusik waren ins Life House gekommen. Ein paar mehr hätten es sein können, doch so blieb noch etwas Platz zum Tanzen.

Beinahe hätte die Band Stemwede gar nicht gefunden, erzählt Klaus Major Heuser locker-scherzend: Er habe im Tourneeplan immer „Sternwede‘ gelesen und bei der Eingabe ins Navi festgestellt: Das gibt es gar nicht! Doch zum Glück kamen er und seine Musiker aus dem Rheinland gut in Ostwestfalen an. Und sie waren äußerst pünktlich auf der Life-House-Bühne, wo sie genau drei Stunden blieben.

Hier war der 58-jährige Klaus Major Heuser – nach Meinung von Fachleuten einer der besten Gitarristen Deutschlands – zwar der Star, doch ließ er auch seinen musikalischen Mitstreitern Raum zur Entfaltung.

Rock ist der klare Oberbegriff ihrer Musikrichtung, aber ein bisschen Country und manchmal Jazziges klingen durch. Heusers Gitarren ertönen mal heavy, mal glockenklar. Härteres zum Mitrocken ist ebenso im Programm wie schmusige Balladen, die Herz und Seele berühren. Die Band spielt Songs von der aktuellen CD „57“ – in Wehdem beim 70. Auftritt ihrer aktuellen Tour. Im Dezember geht es ins Studio, im Frühjahr soll dann das neue Album kommen.

Neben Klaus Heusers fantastischen Gitarrenkünsten, für die er im Life House immer wieder Szenenapplaus bekommt, ist der Gesang von Thomas Heinen – auch Gitarrist und Songschreiber – ein tragendes Element der Band. Ob rockig, gefühlvoll oder gefühlvoll-rockig: Heinen beherrscht sein Metier ebenso wie seine Bandkollegen Matthias Krauss an den Keyboards (herausragend: sein Solo mit herrlich altem Sound), der jazzig-ausgebildete Schlagzeuger Markus Rieck und Bassist Sascha Delbrouck als ruhender Pol mit Solo-Qualitäten. Und auch der Mann am Sound-Mischpult versteht sein Handwerk

Ja – und die Jungs können nicht nur beste Musik, sonder sind auch noch nett und völlig unarrogant. So erzählt Major Heuer von alten Zeiten und davon, dass das Leben als Rockmusiker heute nicht so ist, wie viele denken. Seine Frau, mit der er mehr als 25 Jahre verheiratet ist, verabschiede ihn zu Auftritten immer mit den Worten: „Spiel schön!“

Liebe Frau Heuser: Das hat der Klaus im Life House ganz bestimmt gemacht – und seine Band auch!

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Kommentare