„Heidemaus“ und Feuerwehr pflegen Tradition

Mit bunten Laternen durch Haldems dunkle Straßen

Für Haldems Kindergarten- und Grundschulkinder ist der Laternenumzug auch in der heutigen Zeit noch ein Höhepunkt.  - Foto: Mühlke

Haldem - Laternenumzüge haben auch in der heutigen Zeit nichts von ihrem Reiz eingebüßt. Auch der Haldemer Kindergarten „Heidemaus“ bewahrt in Kooperation mit der örtlichen Feuerwehr diese alte Tradition und lädt alljährlich Jung und Alt zum Laternenumzug durch das Dorf ein.

„Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“, schallte es durch die Straßen. Besonders für die Kindergarten- und Grundschulkinder ist der Laternenumzug immer ein Höhepunkt. „Natürlich gehört auch das Laternenbasteln wie eh und je dazu“, sagt Christina Frobieter, Leiterin der DRK-Kindertagesstätte. „Seit mindestens 30 Jahren laufen die Mädchen und Jungen mit ihren Eltern und den größtenteils ,Marke Eigenbau‘-Laternen singend durch den Ort“, weiß Torsten Fischer, Pressewart der Jugendfeuerwehr.

Um die Sicherheit auf der etwa 45-minütigen Tour zu gewähren, begleitete eine Abordnung der Haldemer Löschgruppe den Umzug mit wachsamen Augen. Start und Ziel war das Feuerwehrgerätehaus. Hier sorgte ein Lagerfeuer für wohlige Wärme und die Jugendfeuerwehr für Stärkung in fester und flüssiger Form. Außerdem überreichten Viktor Schleining und sein Partner der Blitz-Werbung Sicherheitswesten an alle Kinder. 

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Familienstreit: Drei Menschen durch Messerstiche verletzt

Familienstreit: Drei Menschen durch Messerstiche verletzt

Kommentare