Kindertag des TuS wieder voller Erfolg / Liedermacher Christian Hüser zu Gast

Hunderte „Mini-Piraten“ toben durch Turnhalle

+
Ein großes Piratenschiff bildete den Mittelpunkt der Aktionen zum Kindertag des JFV in der Wehdemer Turnhalle.

Wehdem - In der Wehdemer Turnhalle tobte am Sonntag von 11 bis 16 Uhr das pralle Leben – und das Wort „toben“ ist dabei wörtlich zu nehmen. Über den Tag verteilt wirbelten um die 300 Kinder aus Stemwede und auch Pr. Oldendorf, Diepholz und Osnabrück zu fetziger Musik kreischend, lachend und mit schier unendlicher Energie zwischen den verschiedenen Stationen hin und her, die vom Jugendförderverein des TuS Stemwede (JFV), dem Wehdemer Kindergarten in Zusammenarbeit mit der Breitensportabteilung sowie der Fußball- und Tischtennissparte des TuS aufgebaut worden waren.

Die Stationen, das waren die Mega-Rutsch-Hüpfburg „Black Pearl“ in Form eines Schiffes mit Riesen-Krake passend zum diesjährigen Motto „Piraten“, ein Fußballplatz, Tischtennisplatten sowie verschiedene Turn-, Balance- und Kletterbereiche. Der Kinderliedermacher Christian Hüser aus Meppen sorgte als „Special Guest“ am frühen Nachmittag zusätzlich für Partystimmung und leuchtende Kinderaugen.

Spaß hatten aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern, die ihre Sprösslinge beim Bewältigen der einzelnen Geschicklichkeits-Stationen beaufsichtigten oder ihnen bei spannenden Fußball- und Tischtennis-Begegnungen zujubelten.

„Die Eltern bekommen einen Eindruck davon, was ihre Kinder motorisch im Vergleich zu anderen Kindern bereits können und was nicht“, äußerte sich Holger Hilgemeier vom JFV-Organisationsteam zu den Intentionen hinter der beliebten Großveranstaltung.

Der Kindertag war am Sonntag zum bereits sechsten Mal angeboten worden – mit augenscheinlich ungebrochener Begeisterung seitens der kleinen Teilnehmer. Zu der Idee kam es seinerzeit, als der TuS überlegte, in welcher Form man die verschiedenen Angebote des Sportvereins präsentieren und dabei Nachwuchs und neue Mitglieder gewinnen könnte, erklärten die Initiatoren des Kindertags.

Daraus entwickelte sich die Aktion als Eigenveranstaltung und tatsächlich sei es so, dass sich bisher nach jedem Kindertag neue Mitglieder angemeldet hätten, sowohl Kinder als auch Erwachsene. Das Interesse für Tischtennis sei dabei immer besonders groß, so das JFV-Organisationsteam weiter. Dieses bestand in diesem Jahr neben Hilgemeier aus Andreas Wedel, Andreas Hoppe, Ingo Haremsa und Saskia Hake. Hinzu kamen rund 25 ehrenamtliche Helfer, die sich beim Auf- und Abbauen der Geräte und der Caféteria beteiligten. Michael Fortmann vom Musik-Team stellte zudem seine Musikanlage zur Verfügung.

Als positiv erwies sich einmal mehr die Zusammenarbeit mit dem Wehdemer Rassegeflügelzuchtverein (RGZV), der gegenüber in der alten Schwimmhalle seine Tiere ausstellte und das Kaffee- und Kuchen-Angebot des Kindertags mit warmen Speisen ergänzte. Hinzu kam in diesem Jahr die Kreativ-Messe „STiK“ in der Begegnungsstätte, sodass für jedes Alter etwas geboten wurde. „Da lohnt es sich wirklich, sich mal seine Jacke anzuziehen und mit der ganzen Familie loszugehen“, so einer der vielen begeisterten Besucher.

mama

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Kommentare