Kinderkalender erscheint zum ersten Advent in verschiedenen Formaten / Einnahmen an Hilfsprojekt

Fotos von Stemwedes Nachwuchs

+
Die Grundschüler der Montessori-Grundschule in Haldem haben am Stemweder Kinderkalender mitgewirkt und unterstützen damit auch das Projekt in Sierra Leone.

Haldem - „Wir...Kinder in Stemwede“ ist der Titel des Kinderkalenders, der in Kürze fertiggestellt und dann für fünf Euro zu kaufen ist. Jetzt waren Initiator Lothar Pannen, Geschäftsführer der Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus, Bürgermeister Kai Abruszat und Christina Frobieter, Leiterin der DRK-Kita „Heidemaus“, zu Gast bei der Haldemer Grundschulleiterin Martina Weiffen-Flore, um die ersten Exemplare des Kalenders vorzustellen.

Die Bilder dafür stammen aus der Malaktion, die die Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus anlässlich des Weltkindertags initiiert und unter Beteiligung der Haldemer Grundschule, der DRK-Kindertageseinrichtung „Heidemaus“, der Stemweder-Berg-Schule und der Schule Mindenerwald ausgerichtet hatte. Das Motto lautete „Kinder willkommen!“. Und dieses spiegeln die Fotos im Kalender wider, der als Wand- und Tischkalender sowie als Familienplaner zu bekommen sein wird.

Voraussichtlich zum ersten Advent werden die verschiedenen Kalender zu einem Preis ab fünf Euro beim Heilpädagogischen Kinderhaus, im Hahme-Markt und ausgewählten Verkaufsstellen in ganz Stemwede erhältlich sein. Vorbestellungen sind unter Telefon 05474/204280 oder per E-Mail an info@hp-kinderhaus.de möglich.

Alle Einnahmen werden an das Hilfsprojekt „Hope for the hopeless Children“ in Sierra Leone gespendet, zu dem Weiffen-Flore schon länger guten Kontakt hält.

Außerdem nutzte Pannen die Gelegenheit, Bürgermeister Kai Abruszat ein Bild zu überreichen, das Kinder des Kinderhauses zum Thema „Warum wir gerne in Stemwede leben“ und „Wenn wir Bürgermeister wären, würden wir...“ gemalt hatten. Es soll einen ehrenvollen Platz im Verwaltungsgebäude erhalten, versprach Abruszat.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Kommentare