Kilkenny Band präsentiert sich bei Open-Air-Gastspiel in Bestform

Irisches Flair zwischen Kneipe und Kirche

+
Das kleine rote Feuerwehrauto durfte für den guten Zweck gerne gefüllt werden (vorn v.l.): Jana Lohmeier, Peter Kampe, Christa Kampe und Patrick Hackstedt sowie (oben v.l.): Jascha Kemper, Christian Ventker, Shawn Hellmann und Bianca Freitag.

Dielingen - Von Heidrun Mühlke. Kneipe, Kirche, Kilkenny – die Mixtur passt. Am Samstagabend hatte die Kilkenny Band zu einer Reise auf die grüne Insel voller Musik eingeladen. Zwischen der Kirche und dem Gasthaus Vahrenhorst in Dielingen kamen Fans bei rasant-vergnügter und balladenreicher irischer Folk-Musik voll auf ihre Kosten.

Bereits vor zwei Jahren hatte die Kilkenny Band ein gefeiertes Open-Air-Gastspiel zwischen Kirche und Gasthaus anlässlich ihrer ersten CD gegeben. Das habe den Besuchern und ihnen selbst so gut gefallen, dass sie gerne wiederkamen – diesmal mit der neuen CD „We'll find it someday“ im Gepäck, so die Band.

Darüber hinaus sind die vier Musiker immer wieder gern gesehene Gäste im Gasthaus Vahrenhorst, wo stets der Nationalfeiertag St. Patricks Day mit irischen Klängen gefeiert wird.

Die Kilkenny Band gibt es seit dem Jahr 2007 – neben Gründungsmitglied und Sänger Jascha Kemper ist Shawn Hellmann dabei, der Gitarre, Banjo und Mandoline spielt. Außerdem bringt Bianca Freitag mit ihrer Bodhrán den richtigen Beat in die Band. Sie spielt auch die Tin-Whistle und Akkordeon. Ganz neu dabei ist Christian Ventker. Er macht als Bass-Mann das Quartett komplett.

Musikalisch lieferte die Band am Wochenende einmal mehr die ganze Bandbreite von klassischen Irish-Folk-Songs über feenhaft anmutenden Balladen bis hin zu ausgelassener Tanzmusik und derben Saufliedern. Während die Band auf der Bühne vor Spielfreude sprühte, stiegen auch die Zuhörer gleich mit ein. Textsichere Fans sangen aus voller Brust mit. Auch wenn es an manchen Stellen des Gassenhauers „Whiskey in a Jar“ ein wenig haperte – Spaß machte es allemal.

Gefeiert wurde das Power-Folk-Spektakel mit einem typisch irischen Kilkenny-Beer, das an der Gaststätte Vahrenhorst an diesem lauen Sommerabend literweise floss. Nicht ganz so stilecht waren Bratwurst und Pommes, die Mitglieder der Jungendfeuerwehr Drohne-Dielingen frisch zubereiteten. Dafür konnten sie aber ihre Vereinskasse auffüllen. Auch das kleine rote Spenden-Feuerwehrauto, das seinen festen Platz bei den Gastgeber-Wirten Peter und Christa Kampe auf der Theke hat, füllte sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Kommentare