Jutta Wasels bietet zwei Hektar Naturidylle und Erholung für Mensch und Tier

Ein Blick ins Grüne

+
Luise Bunge, Renate Fortriede, Jutta Wasels und Martina Rodenbeck-Hegerfeld (v.l.) begrüßten die Gäste im Naturgarten in Niedermehnen. Dort gab es beim Aktionstag nicht nur eine grüne Oase zu entdecken, sondern auch einen kleinen Flohmarkt mit Gartendekorationen, die die Nachbarinnen auf die Beine gestellt hatten.

Niedermehnen - Von Anika Bokelmann. Auf zwei Hektar Fläche hat sich Jutta Wasels ein Paradies geschaffen. Ihr Naturgarten in Niedermehnen ist ein Refugium für Mensch und Tier und lockte am Sonntag im Rahmen eines Tag des offenen Gartens in die Idylle am Schmalger Weg.

Seit 1977 wächst der Garten und ist für Künstler – regional und überregional – zu einer Ausstellungsfläche geworden. In erster Linie aber steckt ein ökologischer Zweck hinter Wasels Naturgarten, sagt die Besitzerin, die Insekten und Vögeln Nahrung und Unterschlupf bietet. Das weitläufige Gelände unterteilt sich in drei Bereiche: „Im alten Garten habe ich die Liebesgaben der Nachbarn angepflanzt“, erzählt Jutta Wasels.

So wachsen auf 2930 Quadratmetern verschiedene Pflanzen, zwischen denen Besucher Kunstwerke entdecken – vorausgesetzt sie nehmen sich Zeit, um alle Details zu erkennen. Denn im Naturgarten reicht ein flüchtiger Blick nicht aus – so wartet ein großer Frosch von Künstler Udo Neikes aus Destel hinter einem Busch auf seine Entdeckung und eine Schildkröten-Skulptur scheint im Grün einzutauchen.

Besonders stolz ist Wasels auf die Bienenweiden (Eu-odia = Wohlduftende), die sie vor etwa acht Jahren als kleine Büsche eingepflanzt hat und die sich inzwischen zu stattlichen Bäumen entwickelt haben. „Bei Sonnenschein summt es herrlich“, so Wasels, die Insekten aller Art ein angenehmes Leben ermöglicht.

Ihre 4500 Quadratmeter große Obstwiese, die 1990 zum Naturgarten hinzukam, hat Wasels vorrangig für Eulen angelegt. In den alten Obstbeständen wie Apfel- und Birnenbaum finden die Tiere Nistmöglichkeiten. Und seit Neuestem werden die Früchte auch weiterverarbeitet: Hartmut Knost stellt in seinem „Saftwerk“ in Niedermehnen Apfelsaft aus der Region her.

Vor 14 Jahren ist der Garten dann um gute 13000 Quadratmeter gewachsen. Im „neuen Garten“ können die Besucher der Aktionstage sowie Gruppen, für die Jutta Wasels spezielle Führungen anbietet, in einer parkähnlichen Landschaft mit Teichen, die in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt des Kreises Minden-Lübbecke entstanden sind, und einem Labyrinth wandeln. Dabei machen sie einen künstlerischen Streifzug mit Skulpturen von unter anderem Jürgen Rehling aus Sielhorst, Maya Meinecke aus Hamburg und Susanne Ruoff aus Berlin. Kreativität, Kunst und Kooperation lautet der Leitgedanke für das Forum, dass Jutta Wasels in ihrem Garten geschaffen hat. Aber auch im jüngsten Bereich der Anlage hat sie wieder an die Natur gedacht und 4500 Vogelschutz-Gehölze gesetzt.

Den Naturgarten betreibt die Stemwederin seit 2002 gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Niedermehnen. Das Areal war in diesem Jahr auch wieder Bestandteil der Landart-Ausstellungen und „außerordentlich erfolgreich“, so Wasels Fazit. Das Thema Wasser setzte sie mit einem metaphysischem Ansatz um – Seelenschiffe von dem Hamburger Künstler Piet Morgenbrodt symbolisierten den Übergang zwischen den Welten.

Wasser spielte beim jüngsten Aktionstag im Naturgarten nun eine untergeordnete Rolle. Allerdings bekamen die Besucher an einigen Stellen nasse Füße, da es in der Nacht laut Wasels 18 Liter Regen gegeben hatte. Doch die Akteure schreckte das nicht ab und so präsentierten sie den Naturgarten voller Leidenschaft und wurden dadurch auch ein weiteres Mal für die Arbeiten rund um den kleinen Park – bislang hat Wasels etwa 48 Mal den Rasen auf der riesigen Anlage gemäht – entschädigt.

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare