Jungen und Mädchen des FC Oppenwehe zelten am Rand des Moors

Für 37 Kinder startet eine aufregende Woche

+
37 Kinder zelten in dieser Woche am Rande des Oppenweher Moors. Ein abwechslungsreiches Programm ermöglichen dabei die Betreuer sowie die „Lagerleitung“ Edeltraud Greger (4.v.r.) und Werner Greger (vorne Mitte).

Oppenwehe - Für 37 Kinder des Oppenweher Sportvereins hieß es gestern Abschied von Zuhause nehmen: Bis Freitag campen sie im Rahmen des Zeltlagers des FC Oppenwehe bei Familie Summann am Rande des Oppenweher Moors.

Um Punkt 10 Uhr ging es vom Schulhof aus mit dem Fahrrad ins Moor. Die kleine Zeltstadt mit 14 Zelten hatten die Betreuer bereits im Vorfeld aufgebaut, sodass die Kinder ihr vorübergehendes Zuhause sofort beziehen konnten.

Seit mehr als drei Jahrzehnten gehört das Zeltlager des FCO unter der Leitung von Edeltraud und Werner Greger zu einem gut angenommenen Event im Sportverein, berichtet der FC Oppenwehe in einer Mitteilung. Auch in diesem Jahr erwarten die Jungen und Mädchen zahlreiche Ausflüge. Gestern Nachmittag sollte es mit dem Rad nach Wagenfeld zur Besichtigung der Getränkefirma Lütvogt gehen. Neben weiteren heimatnahen und informativen Exkursionen zählt ein noch geheim gehaltener größerer Ausflug zum Wochenprogramm.

Fehlen wird auch nicht der Besuch des Wagenfelder Bades und ein Abstecher zu der Erlebnisimkerei Hanking in Hemsloh.

Zuhause lassen mussten die Kinder für die kommende Woche allerdings oftmals liebgewonnene Hightech-Geräte, so der FCO. 13 Helfer begleiten die Freizeit, an der einige Kinder in diesem Jahr zum ersten Mal teilnehmen.

Einen Dank richtet die Zeltlager-Crew an die Firma Bauking und den Raiffeisenmarkt, die mit signalgelben Westen und Mützen für die Sicherheit der Kinder sorgten.

bo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 4

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 4

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 3

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 3

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Playground

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Playground

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.