44 junge Katholiken campen beim Westruper Freudeneck / Zwölf Tage ohne Handy

Rustikales Abenteuer am Stemweder Berg

+
Teilen sich ein Zelt: (v.l.) Karam, Lara, Nele, Luna, Greta, Marlene und Sarah.

Westrup - Spannende Unterhaltung und rustikales Abenteuer bei bester Stimmung verspricht das Feriencamp der katholischen Jugend der Kirchengemeinde Oeding. Derzeit haben 44 Kinder und Jugendliche mit ihren 13 Betreuern ihre Zelte auf der Wiese am Westruper Freudeneck aufgeschlagen.

Zwölf Tage lang steht für die Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren Natur- und Gemeinschaftserlebnis am Fuß des Stemweder Berges im Vordergrund. Ganz nach deren Geschmack ist das Programm von den Organisatoren ausgerichtet. Orientierungslauf, Schnitzeljagd, Play-Back-Show oder Familienduell lassen keine Langeweile aufkommen.

Angereist sind die Oedinger Jugendlichen aus dem Münsterland mit Bus und Sattelschlepper für den Transport der Fahrräder, Zelte, Tische und Bänke sowie dem massiven Holzblockhaus, das als Küche dient. Nicht mit in die Koffer und Rucksäcke gehörten Handys und Spielekonsolen. Das Tabu scheint jedoch kein Problem zu sein – Langeweile kommt bestimmt nicht auf. Dafür sorgt das Betreuer-Team mit immer neuen Ideen und Herausforderungen für die Camper.

„Eine tolle Erfahrung war der Orientierungslauf“, sagt Betreuer Henrik Bergerbusch. In einer Entfernung von etwa fünf Kilometern würden die Mädchen und Jungen ausgesetzt und müssten dann den völlig unbekannten Weg zum Camp zurückfinden. Außerdem sei die Schnitzeljagd in Osnabrück, wo es viele Aufgaben zu erfüllen galt, eines der Highlights. Sowieso hätten sich die Initiatoren für jeden Tag eine besondere Aktion ausgedacht, in denen es Sterne zu ergattern gebe, ähnlich wie in der Fernsehshow Dschungelcamp.

Nebenher können sich die Mädchen und Jungen mit jeder Menge Gesellschaftsspielen die Zeit vertreiben.

Aber es gilt für die jungen Leute, die im Camp „Picos“ heißen, auch Aufgaben zu übernehmen. Küchen- oder Toilettendienst, Platzdienst, es muss eingekauft und gekocht werden. Und wenn Schokopudding aus zehn Litern Milch aufgewallt wird, hat das Laien-Küchenpersonal ganz schön zu rühren, damit nichts anbrennt.

Nach 2003, 2008 und 2011 sind die Oedinger katholischen Jugendlichen bereits zum vierten Mal im Herzen Stemwedes zu Gast. Das weitläufige Gelände in Westrup sei ein idealer Platz für das Zeltlager, sagt Bergerbusch. Die große Wiese am Freudeneck biete genug Raum für Spiele und in der Schützenhalle dürften die Jugendlichen die sanitären Anlagen nutzen. Außerdem könnten von hier aus die Schwimmbäder in der näheren Umgebung, wie in Rahden oder Bohmte problemlos mit dem Fahrrad erreicht werden.

hm

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare