„Ready2Go“-Jugendgottesdienst im Haldemer Gemeindezentrum dreht sich um das Dschungelcamp

„Ich bin ein Star – lasst mich hier rein“

+
Begleiteten den Ready2go-Gottesdienst musikalisch: (v.l.) Henrik Epp, Timo Fieseler und Nale Weingärtner.

Haldem - Was hat das Dschunglecamp mit dem Leben von Katechumenen und Konfirmanden gemeinsam? Laut dem Dielinger Pfarrer Michael Beening mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. „Wir wollen alle immer irgendwo rein“, sagte er beim „Ready2Go“-Jugendgottesdienst im Haldemer Gemeindzentrum am Sonntag. Sei es in eine Klasse mit einer weniger strengen Lehrerin, eine Whats-App-Gruppe oder in die Chefetage. Davon erhoffe man sich einen Nutzen – genau wie die Stars und Sternchen, die unbedingt ins Dschungelcamp wollen.

Das aus dem Fernsehen bekannte Camp zog sich durch den gesamten Gottesdienst unter dem Motto . Die rund 150 Teilnehmer wurden am Eingang von Dirk Bach alias Benjamin Lohe begrüßt, aßen (Süßigkeiten-) Schlangen und schauten Videos der umstrittenen Show. Aber wieso gerade dieses Thema? „Weil die Sendung den meisten vielleicht bekannt ist, bekannter möglicherweise sogar als die Geschichten aus der Bibel“, beantworte Beening diese Frage in seiner Predigt. Es sei ein guter Weg, mit etwas Bekanntem zu beginnen und von dort aus eine Brücke zu schlagen zu dem, was vielleicht nicht mehr so bekannt ist – zu der Bibel.

Genau das tat Beening in seiner Predigt. Er leitete von dem Dschungelcamp über zum Thema „Dabei sein“. Der Pfarrer sprach über die Mitgliedschaft in Vereinen, Cliquen, Klassen – und die Dazugehörigkeit zu Gott. Und um bei ihm „drinzubleiben“, müsse man keine ekeligen Dschungelprüfungen meistern, sondern einfach „Ja!“ zu ihm sagen. Und davon habe man nicht – wie beim Dschungelcamp – zweifelhaften Ruhm, sondern einen Lebenssinn, Freude, Überraschungen, Vergebung, einen starken Verbündeten, Schutz, Kraft, Hoffnung und ewigs Leben.

Am Gottesdienst beteiligten sich junge Christen mit Moderationen, einem Eingangsgebet, Anspielen und einem Interview. Außerdem begleiteten Henrik Epp, Timo Fieseler und Nale Weingärtner – drei Freunde, die Spaß an der Musik haben – den Gottesdienst musikalisch. Sie spielten unter anderem „Privileg“ und „Ich laufe, ich falle“.

Zum Abschluss aßen und tranken die Gemeindeglieder gemeinsam. Unter ihnen waren dieses Mal auch etwa 20 Erwachsene. Denn laut Jugendreferent Andreas Hoffmann wurde erstmals die gesamte Gemeinde eingeladen. Zuvor habe es für die Erwachsenen einen seperaten Gottesdienst gegeben.

Die Jugendgottesdienste werden abwechselnd in den verschiedenen Kirchengemeinden Stemwedes angeboten. Für den Gottesdienst am Sonntag zeichnete der CVJM Dielingen-Haldem verantwortlich.

ks

Mehr zum Thema:

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare