Leverner Mühlenfreunde freuen sich stets über Sonne und ein laues Lüftchen

Hobbymüller erklären Arbeit

+
Friedrich Klanke gibt sein Wissen um die historische Mühle an den Aktionstagen gerne weiter.

Levern - Die Leverner Mühlenfreunde freuen sich stets, wenn Wind und Wetter bei ihren Aktionstagen mitspielen. Zum zweiten Mahl- und Backtag der Saison wehte kürzlich ein stetiges Lüftchen und strahlender Sonnenschein ließ viele Besucher zum Gelände der Kolthoffschen Hofmahlmühle pilgern. Das wünschen sich die Akteure auch für Pfingstmontag, wenn am Deutschen Mühlentag die Mühlen zum Besuch einladen.

Gut gelaunte Fahrradgruppen und erwartungsfrohe Autofahrer aus Nah und Fern statten der Mühle dann sicher wieder einen Besuch ab und schauen den rotierenden Mühlenflügeln zu, während in der Mühle der Hobbymüller alle Hände voll zu tun hat. Unter anderem erklärt Friedrich Klanke den interessierten Besuchern die Funktionsweise der Mühle, eine Galerie-Holländer von 1922, und erläutert deren Technik.

Ihr Fachwissen um Geräte und Maschinen zur Feldbestellung, Ernte und Weiterverarbeitung von Getreide in früheren Zeiten geben die Altmaschinenfreunde Levern gern weiter, denn sie öffnen ihre Altmaschinenhalle stets parallel und laden zu einer Besichtigungstour von altem Ackergerät, Traktoren und Werkzeug ein. Weitere historische Technik gibt es mit dem Sägegatter zu bestaunen, das die Aktiven ebenfalls in Betrieb nehmen werden.

Die Mühlenfreunde sind bei ihren Aktionen immer gerüstet für jeglichen Ansturm: etliche Bleche Butterkuchen backen schon am frühen Morgen im Steinbackofen. Zudem gibt es Deftiges vom Grill. Wer der Mühle in Levern einen Besuch abstatten will, findet sie an der Straße Auf der Imlage.

hm

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Kommentare