Rund 20 Freiwillige bringen Westrup bei Landschafts-Säuberungsaktion in Schuss

Helfer finden Kaffeebecher und Radkappen

Westrups Saubermänner reinigten 30 Kilometer Straßenstrecke in und um Westrup. -  Foto: Mühlke

Westrup - Für eine Landschafts-Säuberungsaktion hätte das Wetter kaum besser sein können. Frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein machten am Sonnabend Lust auf Freizeitaktivitäten im Freien. Mehr als 20 freiwillige Helfer, darunter etliche Kinder und auch zwei in Westrup lebende Flüchtlinge, hatten sich in Westrup zusammengefunden und rückten mit Handschuhen, Schaufeln und Eimern aus, um Westrup wieder in Schuss zu bringen.

Auf rund 30 Kilometern Strecke rückten sie Schmutz, Unrat und Müll zu Leibe – alles wanderte in Eimer und Anhänger und am Ende in den bereitgestellten Container am örtlichen Feuerwehrgerätehaus.

Etwa drei Stunden lang waren die Gruppen mit drei Fahrzeugen unterwegs und hatten Einiges zusammengetragen. Bündelweise Prospekte, Schnapsflaschen und Zigarettenpackungen gehörten zu den Funden und neben Tetrapacks und vielen Coffee-To-Go-Bechern fanden die fleißigen Reinemacher auch Relikte größerer Umwelt-Sünder: einige Radkappen wurden ebenfalls am Straßenrand abgeladen.

Das meiste Müllaufkommen sei an der Stemweder-Berg-Straße zu verzeichneten, meldeten die Helfer bei ihrer Rückkehr. Nach getaner Arbeit stärkten sie sich bei einem gemütlichen Beisammensein. Der Grill war angezündet, die Bratwürstchen brutzelten und Getränke fanden auch guten Absatz.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Kommentare