Haldemerin Nina Stiak malt individuelle Tierportraits / Einmaliges Andenken

Geliebte Fellnasen in Kreide und Acryl

+
Ein Geschenk für gute Freunde: Nina Stiak malt ein Portrait des geliebten Vierbeiners.

Haldem - Von Heidrun Mühlke. Ihr Berufswunsch lag im medizinischen Bereich. Oder doch im künstlerischen? Nina Stiak war sich nach dem Abitur nicht ganz schlüssig, ob sie Medizin studieren oder die künstlerische Richtung einschlagen sollte. Sie entschied sich für eine Berufsausbildung zur Ergotherapeutin. „Hier konnte ich beide Komponenten miteinander verbinden“, sagt Stiak heute.

Gerne arbeitet sie mit Menschen, weiß sie mittlerweile, aber die Malerei ist ihr Steckenpferd geblieben. Schon als Kind und Jugendliche habe sie Pinsel und Malstifte geschwunden, erinnert sich Stiak. Landschaften, Blumen, Menschen und Tiere – sie habe alles in verschiedenen Techniken ausprobiert. „Meine Familie hat mich von je her gefördert“, sagt sie. Fernsehen stand im Hintergrund, vielmehr habe sich die Familie mit ihren jeweiligen Begabungen beschäftigt. Bei Nina Stiak mit der Malerei.

Stiaks Bilder gefielen, einen großen Fan fand sie in ihrem Vater, der sein Büro mit ihren Werken schmückte – und weil die damals junge Künstlerin ständig malte, wechselten auch die Bilder an den Wänden stetig. Inzwischen sieht Stiak die Malerei als Ausgleich zum Beruf. „Es tut der Seele einfach gut“, sagt sie. Gerne greift sie in ihrer Freizeit zu Pinsel und Farbpalette.

Im Laufe der Jahre hat sie in der Malerei ein Lieblingsthema gefunden. „Ich liebe Tiere“, sagt die 41-Jährige. Die Fellnasen auf Papier und Leinwand zu bringen, bereite ihr große Freude. „Am liebsten male ich Hunde“, so Stiak. Für Freunde hätte sie einst deren Hund mit Bleistift auf Papier gezeichnet, erzählt die talentierte Haldemerin. „Die waren so begeistert, da habe ich es mal mit Pastell-Kreiden probiert.“ Mit ein wenig Farbe hätten die Bilder eine ganz andere Dynamik erhalten. „Die waren viel lebendiger“, findet Stiak.

Inzwischen malt sie auch Tierportraits mit Acrylfarben. „Ich brauche lediglich ein gutes Foto“, sagt Stiak. Ganz wichtig seien die Augen. „Jedes Tier schaut anders“, so Stiak, jeder Besitzer von Hunden oder Katzen würde sein Tier an den Augen erkennen, ist sie sich sicher. Sie verewigt die geliebten Fellnasen mit ihren ganz individuellen Ausdruck für allzeit auf ihren Bildern. „Eine schöne Erinnerung – für immer!“

Ihre Portraits hängen in vielen Wohnungen und Häusern in ganz Deutschland. „Intensives Betrachten des Fotos ist der Schlüssel zum perfekten gemalten Bild“, sagt sie. Genauso einzigartig wie jedes Tier in seinem Ausdruck und seinem Charakter ist, sind Stiaks Bilder. Einmalig und individuell.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Kommentare