Gewerbeverein Stemwede spendet 700 Euro an den Verein für Jugend, Freizeit und Kultur

Geld soll Ausbildung fördern

+
Mit Händedruck besiegelt: Adolf Ey (r.) überreichte Klaus Riechmann (2.v.r.) im Beisein von (v.l.) Lars Schulz, Michael Kutsche, Siegbert Otte-Krone, Hartmut Kollweier und Rüdiger Vogt im Namen des Gewerbevereins Stemwede eine Spende in Höhe von 700 Euro.

Haldem - Über eine großzügige Spende freuten sich nun Mitglieder des Vereins für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK). Adolf Ey, Vorsitzender des Stemweder Gewerbevereins, überreichte mit seinen Vorstandskollegen 700 Euro an Klaus Riechmann, der die Geschicke des JFK leitet.

Das Geld ist bei dem Unternehmertreffen zusammengekommen, das Stemwedes Gewerbetreibende im März dieses Jahres ausrichtet hatten. „Die Anmeldegebühren dieses Jahrestreffens in Höhe von 700 Euro wollen wir einer sinnvollen Einrichtung wie dem Wehdemer Life House zugute kommen lassen“, sagte Ey. Das Life House sei ein ausgesprochen positiver Aspekt am Schulstandort Wehdem.

Die Spende ist seitens des Stemweder Gewerbevereins nicht zweckgebunden, aber Klaus Riechmann und Lars Schulz vom Life House wollen mit dem Geld zielgerichtete Ausbildung in Stemwede fördern und Modelle für eine berufliche Zukunft der Jugendlichen entwickeln. Gut hat ihnen die im vergangenen Jahr vom Gewerbeverein ins Leben gerufene Azubi-Börse gefallen. Darum soll das Geld in dieser Richtung sinnvolle Verwendung finden.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Kommentare