Gemeinde kann keine Entscheidung treffen

Mastställe: Unterlagen sind unvollständig

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Wehdem - Der Wehdemer Landwirt Guido Angelbeck möchte bekanntlich zwischen seinem bestehenden Hähnchenmaststall und dem Diekfluss einen weiteren Maststall für knapp 4000 Tiere errichten. Auch Änderungen am bestehenden Gebäude sind geplant. Ob die Gemeinde dem Vorhaben ihr Einvernehmen erteilt, kann sie laut einer Mitteilungsvorlage zum Bau-, Planungs-, und Umweltausschuss am 2. Juni jedoch noch nicht entscheiden. Der Grund: Die ihr vorgelegten Unterlagen seien unvollständig.

In der Vorlage heißt es, die Gemeinde benötige für die Prüfung der ausreichenden Erschließung über die Gemeindestraße „Mühlenhollwede“ mindestens eine detaillierte Aufschlüsselung der anfallenden Fahrten des Zu- und Abgangsverkehrs, Angaben zur Fahrzeugart, Tonnagen und Achsenübergangslasten. Hierbei sei nicht nur der beantragte Neubau, sondern auch der bestehende Stall zu prüfen. Erst mit diesen Unterlagen könne geklärt werden, ob und wie die geplante Erschließung über die Gemeindestraße ausreichend gesichert sein könne.

Außerdem stelle sich die Frage, ob es sich um eine landwirtschaftliche oder gewerbliche Nutzung handle. Bei einer gewerblichen Tierhaltung könnte die Genehmigungsfähigkeit der Anlage nur durch „bauleitplanerische Tätigkeiten“ der Gemeinde hergestellt werden.

Die Gemeinde habe auch auf das Fehlen des Antrages bezüglich der Ausnahme vom Bauverbot im Überschwemmungsgebiet hingewiesen. Zudem sei die Umweltverträglichkeitsuntersuchung unvollständig und basiere auf veralteten Daten. Bei der Ausschusssitzung soll über den aktuellen Sachstand berichtet werden. Los geht es um 17 Uhr in der kleinen Festhalle Levern.

ks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Kommentare