Geburtstagsgäste erleben informativen und fröhlichen Nachmittag

Hase und Igel zu Besuch im Gemeindezentrum

+
Marie Müller (Igel) und Jule Hohnstädt (Hase) begeisterten mit einem Theaterstück.

Haldem - Hase und Igel waren nun zu Besuch im Gemeindezentrum Haldem: Im Rahmen des Projektes „Klein für Groß“ unterhielten die Drittklässler Nelly Frese, Marie Müller und Jule Hohnstädt als Tiere verkleidet zahlreiche Geburtstagskinder der Monate April bis Mai und deren Angehörige beim Geburstags-Café im Gemeindezentrum mit einem kleinen Theaterstück.

„Die Rollen hatten sie perfekt auswendig gelernt und ihr schauspielerisches Talent wurde mit anhaltendem Applaus belohnt“, loben die Organisatoren des Cafés. Die verbindenden Texte wurden von Tanja Müller gelesen, die – gemeinsam mit den anderen Eltern – die Vorbereitung und Organisation für diesen Auftritt übernommen hatte. Neben dem Theaterstück stellten die Drittklässler mit Stücken auf der Violine ihr Können nach einem Schuljahr Streicherunterricht unter Beweis.

Ein Teil der Feier stellten die Organisatoren diesmal unter das Motto „Unsere Heimat – Haldem und umzu“. Aus dem Haldemer Dorfarchiv brachten Monika Poppinga und Annegret Koch Geschichten mit: „Wie der Dümmer entstand“, „Wie die Ritzenburg zu ihrem Namen kam“, „Die Zwerge im Stemweder Berg“ und „Der Riese vom Schloss Haldem“.

Beiträge in plattdeutscher Sprache durfen auf keiner Veranstaltung fehlen und so trugen die aktiven Seniorinnen Elfriede Mimberg und Gertrud Strümpler plattdeutsche Redensarten und Dönekes wie „Dei Uthtainerdisk“ und „Schillgassen“ vor.

Das Trio Eckard Piper (Klavier), Helmut Koch (Gitarre und Gesang) sowie Michael Welters (Gesang) führten in bewährter Weise musikalisch durch den Nachmittag. Auf den Programm standen zudem eine Andacht, Kaffeetrinken, angeregte Gespräche sowie Gedichte und Lieder zum Sommer, darunter auch ein Gedicht des Haldemers Ernst-Friedrich Berning.

Die Geburtstagskinder wurden mit einem Lebenslicht und einem kleinen Präsent geehrt. Nullgeburtstage feierten Klaus Kellermann (70 Jahre), Helmut Wörmann, Helga Pöttker und Wilhelm Voß (80 Jahre) sowie Wilhelm Emshoff, Arrenkamp (90 Jahre). Mit 91 Jahren waren Martin Manes und Ilse Sassenberg die ältesten Teilnehmer. Eine besondere Anerkennung sprach Helga Steckel von der Kirchengemeinde den Senioren-Häusern in Dielingen, Wehdem und Levern aus, die ihre „Haldem-Arrenkamper“ Bewohner zu der Veranstaltung brachten und abholten.

Mit dem „Danke-Lied“ verabschiedeten sich die Gäste am Schluss und machten sich mit auf den Heimweg. Das nächste Geburtstagskaffeetrinken für alle Haldem-Arrenkamper Geburtstagskinder der Monate Juli-August-September findet am Dienstag, 6. Oktober, statt.

Es können alle Personen ab dem 70. Lebensjahr teilnehmen. Wer nicht als Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde verzeichnet ist, sollte sich vorher bei Helga Steckel unter Telefon 05474/840 anmelden.

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare