Konto für hilfesuchende Asylbewerber eingerichtet

„Diese Hilfsbereitschaft ist der Hammer!“

+
Merle Holle freut sich über die Spendenbereitschaft. Hilfe beim Sortieren fand sie bei (v.l.) Bilal, Zakaria und Achmed, die vor drei Monaten aus Syrien nach Dielingen gekommen sind.

Wehdem - Das Wehdemer Life House war am frühen Mittwochabend Anlaufstelle für Spenden für die Flüchtlingshilfe. Was sich dort abspielte, übertraf alle Erwartungen. Den engagierten Helfern schwappte eine Welle der Hilfsbereitschaft entgegen.

Koffer und Trolleys wurden ins Life House gerollt, Menschen schleppten Wäschekörbe, Kartons, Müllsäcke und Plastiktüten heran und gaben sie bei den Helfern ab. Hilfsbereite Bürger aus Stemwede und Umgebung spendeten für die bedürftigen Flüchtlinge alles, was zu Hause nicht mehr benötigt wird. In erster Linie lieferten sie Kleidung, aber es gab auch Geschirr, Töpfe, Elektrogeräte und viel Spielzeug für die Jüngsten unter den Flüchtlingen.

„Diese Hilfsbereitschaft ist der Hammer“, sagt Merle Holle, Initiatorin der Spendenaktion. Vor einigen Wochen hatte sie angefangen, in ihrem Carport Spenden anzunehmen. „Die haben wir nach Bramsche gebracht. Meistens sind wir mehrmals am Tag gefahren – schließlich haben wir keinen Laster“, sagt die 24-jährige Wehdemerin. Mit der von ihr gegründeten Facebook-Gruppe „Refugees Welcome to Stemwede“ und der Spendenbereitschaft war schnell klar, dass auf die Dauer der Carport aus allen Nähten platzen würde. Darum stellte das Life House Platz für eine regelmäßige Spendenannahme zur Verfügung. Dort können die sortierten Spenden auch zwischengelagert und später an die Einrichtungen verteilt werden.

„Dringend benötigen wir noch warme Kinderkleidung, am besten Schneeanzüge“, sagt Holle. Die Flüchtlinge sind teilweise in Festzelten untergebracht und schlafen dort auf Matratzen. Eine Heizung gibt es nicht. „Nachts wird es dort bitterkalt“, weiß Holle und appelliert an alle, die helfen wollen. Auf der Facebook-Seite werde stets aktuell gepostet, welche Sachen am nötigsten seien, erklärt die engagierte Initiatorin. Gerne dürften sich auch Fahrer melden, die beim Transport behilflich sein können.

Überwältigt von der Spendenbereitschaft war auch Waltraud Holtkamp, Betreuerin der Asylbewerber in Stemwede. „Aktuell haben wir mehr als 150 Flüchtlinge in Stemwede“, sagt die Sozialpädagogin – und es würden ständig mehr. „Wir freuen uns über die vielen Sachen und haben für Geldspenden ein Konto eingerichtet.“

Jeder, der für die Flüchtlinge spenden will, ist willkommen, am kommenden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr seinen Sachen im Life House abzugeben. Geldspenden gehen an: Life House, Sparkasse Minden-Lübbecke, BLZ 49050101, Kontonummer 13001888. IBAN: DE19 4905 0101 0013 0018 88, BIC: WELADED1MIN.

hm

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare