„Frabbels“ spenden Überschuss der Second-Hand-Basare an Kindergarten „Lüttke Lüe“

500 Euro für Opfer der „Sintflut“

+
Christian Herrmann freut sich über 500 Euro Soforthilfe, die Gitta Huntemann (vorn, Mitte) und Petra Hafer im Kindergarten ablieferten.

Levern - Die stolze Summe von 500 Euro haben die „Frabbels“ dem AWO-Kindergarten „Lüttke Lüe“ in Levern zur Verfügung gestellt. Das Geld stammt aus dem Überschuss der Second-Hand-Basare in der Leverner Festhalle. Als Überschwemmungsopfer des einige Wochen zurückliegenden Unwetters in Levern kommt das Geld in der Einrichtung genau passend.

„Das Unwetter hat großen Schaden bei uns im Kindergarten angerichtet“, sagt Einrichtungsleiter Christian Herrmann. Das Wasser sei in den Keller gelaufen und habe dort 120 Zentimeter hoch gestanden. „Dort lagern wir Möbel und Spielsachen, die nun nicht mehr zu gebrauchen sind“, so Herrmann.

Über das Flachdach sei das Wasser über die Lüftungsschächte auch in Gruppenräume und die Eingangshalle gelangt und habe dort großen Schaden angerichtet. „Deshalb können wir die Spende der ,Frabbels‘ gut gebrauchen“, freut sich der Kindergartenleiter.

Mit dem Geld sollen Spielsachen angeschafft werden. Insbesondere für Rollenspiele in der Halle würden Kleiderständer, Kisten und Kostümierungen für die derzeit 66 Mädchen und Jungen in der Kita benötigt, so Hermann.

„Wir freuen uns, dass bei den Second-Hand-Basaren durch Standgelder und Kaffee- und Kuchenverkauf immer eine große Menge Geld zusammen kommt, das wir dann verschiedenen Institutionen im Ort spenden können“, sagt Gitta Huntemann von den „Frabbels“, die gemeinsam mit Petra Hafer die 500 Euro Soforthilfe im Kindergarten ablieferte.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Kommentare