Flüchtlingshelfer berichten über ihre Arbeit

Deutschstunden zahlen sich aus

+
Lars Schulz (v.l.), Dariusch Bar und Waltraud Holtkamp verdeutlichten den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses mit einer Karte die dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge in Stemwede. Sie leben in 38 Wohnungen.

Stemwede - Über 330 Flüchtlinge leben in Stemwede. Das stellt die Gemeinde vor Herausforderungen: Neben der Unterbringung und der Versorgung mit Kindergarten- und Schulplätzen nimmt die Betreuung und Integration breiten Raum ein. Über die derzeitige Situation berichteten Lars Schulz vom Verein Jugend, Freizeit und Kultur (JFK) in Stemwede sowie das dortige Betreuerteam für die Flüchtlingshilfe mit Waltraud Holtkamp, Dariusch Bar und Andrea Herrmann am Mittwoch in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Zu Beginn blickte Schulz zwei Jahre zurück. 2014 hätten 33 Flüchtlinge in Stemwede gelebt, erinnerte er. Damals sei Waltraud Holtkamp mit sieben Wochenstunden als soziale Betreuerin eingestellt worden. „Eine weitsichtige Entscheidung“, sagte er. Heute blickten andere Kommunen mit Neid auf die gut koordinierte Flüchtlingsarbeit in der Flächengemeinde.

Inzwischen hat sich nicht nur die Zahl der Asylbewerber vervielfacht, sondern auch der Arbeitsaufwand in der Flüchtlingshilfe. „Es gibt immer mehr zu tun“, erzählte Schulz. Die vielfältigen Aufgaben könnten dank Überstunden des Betreuerteams und dem Engagement ehrenamtlicher Helfer gestemmt werden.

Eine der Aufgaben ist die Organisation von Fahrten zu Kliniken. Zunehmend kämen Opfer von Folter, Männer mit Kriegsverletzungen oder Kinder mit Behinderung in Stemwede an, erklärte Holtkamp. „Da kommen Aufgaben auf uns zu, die wir vorher so nicht hatten“, berichtete sie.

Sie merkte zudem an, dass freiwillige Deutschlehrer gesucht würden. Im gleichen Atemzug berichtete sie von erfreulichen Fortschritten: Mittlerweile könne man sich mit vielen Flüchtlingen auf Deutsch unterhalten – wenn auch meistens auf niedrigem Sprachniveau.

Die Spendenannahme, für die eine Halle in Westrup gemietet wurde, ist laut der Betreuerin ein „Glücksfall“. Es herrsche ständiges Kommen und Gehen. Das Lager an der Westruper Straße 13 ist mittwochs in der Zeit von 18 bis 20 Uhr geöffnet.

Die Koordinatoren der Flüchtlingsarbeit sprachen der Verwaltung ihren Dank aus. Sie unterstütze die Flüchtlingshilfe sehr gut. „Man muss die Asylbewerber an dieser Stelle auch loben“, fügte Holtkamp hinzu. Die neuen Mitbürger würden helfen, wo es geht. So hätten sie und ihre Kollegen zum Beispiel noch nie einen offiziellen Dolmetscher benötigt.

Bürgermeister Kai Abruszat dankte den Helfern für ihr „herausragendes Engagement“. Er sagte, dass im Jahr 2016 mit einer genauso hohen Anzahl an Flüchtlingen wie im zurückliegenden Jahr gerechnet werden müsse. Mit Blick auf diese Prognose kündigte Ordnungsleiter Werner Bahnemann an, dass er zu gegebener Zeit wohl den Antrag stellen müsse, weitere Mittel für deren Betreuung zur Verfügung zu stellen.

Wer die Flüchtlingsarbeit in Stemwede unterstützen möchte, findet Infos auf einem neuen Flyer der Flüchtlingshilfe, der mit Hilfe von Ehrenamtlichen und dem Land NRW erstellt wurde. Außerdem gibt es eine „Visitenkarte“, auf der Asylbewerber in verschiedenen Sprachen die Kontaktdaten ihrer Ansprechpartner finden. Flyer und Karte finden Interessierte auch im Internet.

ks

www.neu-in-stemwede.de

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare