Feuerwehr befreit hilflosen Stemweder

Auto rutscht in Graben

+
Der 77-jährige Stemweder musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden, nachdem er von einem Feldweg bei Bohmte in den Graben gerutscht war.

Bohmte - Nachdem er mit seinem Wagen von einem Feldweg abgekommen war, konnte sich ein Mann aus Stemwede nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Erst mit Hilfe der Polizei und Feuerwehr konnte der Fahrer am Montag aus dem Auto geholt werden.

Ein Verkehrsteilnehmer, der in der Mittagszeit einen Feldweg zwischen dem Ippenburger Forst und der Leverner Straße befuhr, entdeckte den im Graben liegenden VW Golf. Die Fahrzeugtüren ließen sich von außen nicht öffnen. Nachdem die Regionalleitstelle Osnabrück den Notruf erhalten hatte, alarmierten sie die Ortsfeuerwehr Bohmte und den Rettungsdienst um 12.38 Uhr. Eine Polizeistreife wurde ebenfalls angefordert.

Der Wagen des 77-Jährigen aus Stemwede war den Polizisten zufolge nach links vom Weg abgekommen und in den Graben gerutscht. Vermutlich befand sich der Fahrer schon längere Zeit in der misslichen Lage. Die Autobatterie war so schwach, dass die Türen sich nicht öffnen ließen. Deshalb schlugen die Feuerwehrkräfte die Seitenscheibe ein, entriegelten die Motorhaube und zogen den Schlüssel aus dem Lenkradschloss. Mit einem Überbrückungskabel versorgte der Streifenwagen kurzzeitig das liegengebliebene Auto mit Strom, sodass die Türen mit dem Schlüssel entriegelt werden konnten.

Über die Beifahrertür gelangten die Einsatzkräfte an den Senior und befreiten ihn. Anschließend kümmerten sich der Rettungsdienst um die Versorgung des Mannes. Der Stemweder war unverletzt, wurde aber vorsorglich mit ins Krankenhaus genommen. Wie lange sich der Fahrer in seiner hilfloser Lage befunden hatte, konnte noch nicht geklärt werden.

hdu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare