Fans planen kleine Feier / Gisela und Waltraud ziehen Mitglieder durch den Kakao

HSV-Fanclub feiert Geburtstag

+
Der Vorstand der Fans und Gründungsmitglieder freuen sich über das zehnjährige Club-Bestehen.

Niedermehnen - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der Fanclub „HSV-Fans Mühlenkreis“ feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Die interne Feier hatten die Mitglieder auf den Gründungstag, 25. Januar, gelegt. Gleichzeitig nutzen sie die Gelegenheit, ihre Jahreshauptversammlung im Gasthaus Jobusch in Niedermehnen abzuhalten.

Zunächst begrüßte erster Vorsitzender, Ullrich Brinkmeier, die Clubkameraden und ließ das zurückliegende Jahr Revue passieren. Als Höhepunkt stellte Tourenplaner Mario Brinkmeier die Fahrt nach Hamburg zum Saisonabschluss im Mai heraus. Gut ausgestattet mit Getränken und Schnitzeln hätten sich 48 Fans auf den Weg gemacht und dort das Spiel HSV gegen die Königsblauen aus Schalke gesehen. Viele weitere Spiele hätten sie live verfolgt, sich aber auch selbst sportlich betätigt, wie Sportwart Frank Martens berichtete.

Bei den Vorstandswahlen hat es keine personellen Veränderungen gegeben. Der zweite Vorsitzende Frank Martens und Kassierer Michael Vahrenhorst wurden wiedergewählt. Für Wolfgang Schoote musste ein neuer Kassenprüfer gewählt werden, Marc Bollhorst tritt dessen Nachfolge an.

Als Termine nannte der Vorsitzende den 28. Spieltag Hannover 96 – HSV vom 1. bis 3. April, den 33. Spieltag HSV – Wolfsburg am Sonnabend, 7. Mai, um 15.30 Uhr und das Elfmeterschießen beim Pfingstturnier in Wehdem am Freitag, 13. Mai. Ein Stammtisch mit einem offiziellen Vertreter des HSV und drei Clubs aus der Region ist ebenso in Planung wie eine kleine Feier zum zehnjährigen Bestehen mit Partnern und Kindern.

Nach der Jahreshauptversammlung und einem Abendessen ließen die Gründungsmitglieder Frank Martens und Holger Brehme die zehn zurückliegenden Jahre Revue passieren. Nach einem ersten Treffen im Dezember 2005 erschienen acht eifrige HSV-Fans im Gasthaus Jobusch um eine erste offizielle Mitgliederversammlung zu organisieren. Diese fand am 25. Januar 2006 statt. Ulrich Brinkmeier wurde hier zum Vorsitzenden gewählt, sein Stellvertreter wurde Jörg Wiehe, Schriftführer Holger Brehme, Kassierer Michael Vahrenhorst und Tourenplaner Mario Brinkmeier. Neben den acht Männern, die die Gründung vorbereitet hatten, stellten 32 Personen einen Antrag auf die Mitgliedschaft bei den HSV-Fans Mühlenkreis.

Mit einer ordentlichen Portion Humor haben Diane Lahrmann, alias Gisela, und Ulrich Brinkmeier, alias Waltraud, verkleidet als Tratschtanten, anschließend die Mitglieder durch den Kakao gezogen. Die beiden Lästermäuler hatten ihre Fühler in den zurückliegenden zehn Jahren nach allen Seiten ausgestreckt. Sie sorgten dafür, dass keine Schandtat in der Versenkung verschwand. Sie tauschten sich bei ein paar Tässchen Bier und dem einen oder anderen Likörchen aus und berichten über vergangene „Schooten“ einzelner Mitglieder.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Kommentare