Besucher genießen Spätsommerabend mit edlen Tropfen, Musik und Flammkuchen

Erster Weinabend übertrifft die kühnsten Erwartungen

Hatten alle Hände voll zu tun: Gitta und Dirk Huntemann beim Backen von Flamm- und Zwiebelkuchen.

Levern - Dass spätsommerliche, abendliche Draußen-Veranstaltungen mit dem Wetter stehen und fallen, war dem Leverner Mühlenverein von vornherein klar. Dass jedoch für das erste Weinfest auf dem Gelände rund um die Kolthoffsche Hofmahlmühle auch am Abend noch richtig sommerliche Temperaturen herrschten, hatten die Organisatoren kaum erwartet. Gerade darum übertraf der riesige Besucher-Ansturm die wohl kühnsten Erwartungen.

Rund 250 Besucher hatte Mühlenvereins-Chef Friedrich Klanke schon eine Stunde nach dem Start gezählt – was einen zweiten Getränkeausschank unweigerlich erforderlich machte. Über den gesamten Samstagabend verteilt herrschte ein ständiges Kommen und seltenes Gehen. Die Gäste genossen das Flair des lauen Spätsommerabends, klönten und feierten miteinander. Sie fühlten sich augenscheinlich sehr wohl auf dem urigen Mühlengelände mit der in anschauliches Lichtspiel gehüllten, historischen Mühle.

Jan Guennoc sorgte für musikalische Unterhaltung

Musikalisch untermalte Jan Guennoc das Fest. Seine Songs aus den zurückliegenden Jahrzehnten begleitete er selbst mit der Gitarre. Der junge Leverner Musiker spielte passende Töne für Jung und Alt. Bunt wie das musikalische Repertoire war auch die Auswahl an Weinen, einschließlich Federweisser, aber auch Gerstensaft und nichtalkoholische Getränke hatte der Mühlenverein im Ausschank. Besonders groß war der Andrang im Backhaus. Zwiebel- oder Flammkuchen aus dem Steinbackofen fanden reißenden Absatz. In den frühen Abendstunden bildeten sich lange Menschenschlangen.

Genossen das Flair auf dem urigen Mühlengelände: Besucher des ersten Weinabends. - Fotos: Mühlke

Über den großen Zuspruch freute sich Klanke ganz besonders. Nach einer guten sonntäglichen Mühlensaison bot dieser Abend den krönenden Abschluss auf dem Mühlengelände. Für das kommende Jahr konnte der Mühlenverein die WDR-Filmnacht für einen Veranstaltungsabend gewinnen. „Dann wird auf einer ach mal zwölf Meter großen Leinwand ein Film gezeigt. Hierfür werden ganz besondere Orte und Denkmäler ausgesucht“, freut sich Klanke über den Zuschlag und macht schon jetzt Lust auf die Veranstaltung im Jahr 2017. - hm

Mehr zum Thema:

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Kommentare