Ergebnisse der Prüfungen „in Kürze“

Zebrastreifen für mehr Sicherheit

+
An der Haldemer Straße (L766, Bild) sowie an weiteren Stellen in Stemwede gibt es bereits Zebrastreifen. Ob die von der SPD geforderten drei weiteren Querungshilfen genehmigt werden, kann Ordnungsamtleiter Werner Bahnemann derzeit noch nicht sagen.

Stemwede - Fußgängerüberwege in Form von Zebrastreifen gibt es in Stemwede bereits an mehreren Stellen – wie beispielsweise in Wehdem und Haldem. Doch das reicht den Mitgliedern der SPD-Fraktion nicht. Sie hatten Ende vergangenen Jahres drei weitere Querungshilfen für die Flächengemeinde gefordert.

Aufgrund von erhöhten Gefahrensituationen hatten die Sozialdemokraten sich für Zebrastreifen an der Leverner Niederdorfstraße (E-Center), in Dielingen an der Straße Am Thie (Netto-Markt) und an der Stemwederberg-Straße (K+K-Markt) in Wehdem eingesetzt.

„Die Verkehrsbehörde des Kreises muss die Notwendigkeit prüfen und dazu entsprechende Meinungen einholen“, erklärt jetzt auf Nachfrage Ordnungsamtleiter Werner Bahnemann zum aktuellen Stand.

Sowohl der Landesbetrieb für Straßen als Straßenbaulastträger in Stemwede als auch die Polizei müssten gehört werden und ihre Einschätzung zu den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort abgeben, so Bahnemann. Dazu habe es verschiedene Messungen gegeben – unter anderem wurde die Frequentierung der Straßen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der Prüfungen durch den Kreis erwartet Bahnemann in Kürze. Ob es eine Anordnung für einen Zebrastreifen oder aber eine Ablehnung gibt, vermag er nicht einzuschätzen.

Ordnungsamt hat

Zweifel an Zulassung

Aus Sicht des Ordnungsamtes bestanden zu Beginn des SPD-Antrags schon große Zweifel für einen positiven Bescheid, da Zebrastreifen in erster Linie in der Nähe von Schulen genehmigt würden. Das ist in allen drei Fällen nicht gegeben. Zudem sei es eine Voraussetzung, dass auf beiden Straßenseiten ein Gehweg vorhanden sein müsse, um einen Zebrastreifen zu bekommen. In Levern liegt die Stelle, an der die SPD-Fraktion die Querungshilfe gerne sehen würde, allerdings außerhalb der geschlossenen Ortschaft und entsprechende Wege sind dort nicht zu finden.

abo

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare