Landesjugendschau Höhepunkt im Leverner Vereinsjahr

Erfolgreiche Geflügelzüchter

Der Vorstand der Leverner Rassegeflügelzüchter mit den Landes- und Bundessiegern (v.l.): Rolf Gardemann, Monika Gardemann, Günter Damke, Dieter Geisemeyer, Gerd-Wilhelm Culemann, Dieter Stallmann, Karsten Steinmüller und Wilfried Grötemeier.  - Foto: Mühlke

Levern - Etliche Hühnervogelrassen, Enten, Gänse und Tauben zählen für die Leverner Rassegeflügelzüchter zu erhaltenswertem Kulturgut. In Ortsschauen, Hähnewettkrähwettbewerben und örtlichen Veranstaltungen präsentieren sie ihre Zuchterfolge der Öffentlichkeit. Jetzt zogen die Geflügelfreunde Jahresbilanz im Hotel Meyer-Pilz.

Nicht allein auf hiesigen Schauen sind die Zuchtfreunde aus dem Stiftsort zu finden – auch überregional haben sie sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Erfolgreich waren die Züchter auch in Leipzig sowie in Dortmund. Insgesamt stellte der Verein 2015 neun Mal Deutsche Meister, zwei Mal Bundessieger und einen Bundesjugendsieger.

Deutsche Meister wurden Dieter Stallmann auf Portugiesische Tümmler dominant rot, rotfahl und kitte, Uwe Müller auf Deutsche Modeneser blau mit weißen Binden und Thüringer Flügeltaube blau ohne Binden, Karsten Steinmüller auf Deutsche Pekingente weiß und Dieter Geisemeyer auf Zwerg Croad Langschan schwarz, Sächsische Kröpfer rot und Sächsische Kröpfer isabell mit weißen Binden. Bundessieger wurden Karsten Steinmüller auf Deutsche Pekingenten weiß und Dieter Geisemeyer auf Zwerg Croad Langschan schwarz.

Für Vorsitzenden Dieter Geisemyer sind diese Erfolge sehr eindrucksvoll, da die Geflügelzüchter im Stiftsort mit 55 Mitgliedern und acht Mitgliedern in der Jugendgruppe ein sehr kleiner, aber überaus aktiver Verein sind.

Als Höhepunkt nannte Geisemeyer die Ortsschau, die mit einigen Sonderschauen sowie der Zusammenarbeit mit den Jugendgruppen des Bezirksverbandes, den Rassegeflügelzüchtern Lübbecker Land und der Landesjugendschau des Landesverbandes Westfalen Lippe verbunden war. 156 Aussteller, davon 112 Jugendliche zeigten insgesamt 1 130 Hühner, Tauben und Wassergeflüge, davon 680 in der Landesjugendschau. „Diese Rassegeflügelschau ist unter den Ausstellern sehr gut angekommen und gelobt worden“, sagte Geisemeyer und dankte allen, die die Arbeit im Rassegeflügelzuchtverein unterstützt hatten und dies hoffentlich auch weiterhin machen werden.

Zur Wahl stand in diesem Jahr lediglich ein neuer Kassenprüfer – der war in Rolf Gardemann rasch gefunden. Er tritt die Nachfolge von Wilfried Heidemann an und unterstützt Erwin Pape im Amt des Kassenprüfers. Alle anderen Vorstandsposten wählte die Versammlung einmütig wieder.

In den nächsten Monaten stehen wieder einige Veranstaltungen für die Leverner Gefügelzüchter auf dem Terminplan. Das Hähnewettkrähen auf Gemeindeebene in Wehdem ist auf den 24. April terminiert. Für den 12. oder 19. Juni planen die Geflügelzüchter gemeinsam mit den Tweihauser Züchtern eine Tagesfahrt zum Museumsdorf nach Cloppenburg. Am 12. und 13. November findet im Stiftsort die Ortsschau statt. - hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Kommentare