Kirchengemeinden feiern in Oppenwehe an Himmelfahrt Open-Air-Gottesdienst

Im Einklang mit der Natur

Sonnenschein und Vogelgezwitscher begleiteten am Vormittag den Open-Air-Gottesdienst unter den Oppenweher Mühlenflügeln. - Foto: Mühlke

Oppenwehe - Die Sonne lacht vom strahlend blauen Himmel, die Vögel zwitschern – schöner hätte der Start in den Himmelfahrtstag kaum sein können. Davon überzeugt war auch die Gottesdienstgemeinde, die sich an der Bockwindmühle traf. Die Oppenweher Kirchengemeinde hatte zum Open-Air-Gottesdienst geladen.

„Das ist ja fast wie ein Regionalgottesdienst“, freute sich Pfarrerin Sigrid Mettenbrink hinsichtlich der bekannten Gesichter aus Oppenwehe, Oppendorf, Dielingen, Wehdem und Haldem. Und sie freute sich über „hohen Besuch“, denn unter den Gästen weilten auch die frisch gebackenen Oppenweher Majestäten aus dem Schützenverein, Manuela und Andreas Schlömp, Chris Rehburg und Lennard Spreen. Ebenfalls mit von der Partie war der Posaunenchor, unter Leitung von Jutta Jahn-Schäffer.

Angesichts des Vogelgezwitschers legte die Geistliche die Manna-Ökologie ihrer Predigt zugrunde. Gott würde auch als Schöpfer der Tiere gepriesen. Den Vögeln käme eine besondere Rolle zu. Sie seien Gottes Geschenk und gleichzeitig Schöpfungsbeweis und Zeichen Gottes. Ähnlich wie die Vögel Tag für Tag Korn um Korn und Wurm um Wurm finden würden, hätte Gott auch dem Volk Israel seine Großzügigkeit bewiesen und fortan für reichlich Manna gesorgt. „Aber Jesus sagt, der Mensch lebe nicht vom Brot allein“, so Mettenbrink.

Das Leben im 24-Stunden-Rhythmus sei ein Leben in ständiger Erwartung. „Doch wir müssen die Hände öffnen, um das Gute aufzunehmen“, riet die Geistliche. Der Schatz sei über den Menschen und falle ihnen zu, dort, wo er gebraucht werde.

„Wie lieblich ist der Maien“, sang dann die Gemeinde, bevor Martha Spreen mit Blumen und guten Wünschen aus dem Vorstands-Team der Oppenweher Frauenhilfe entlassen wurde. Für die gute Seele, und laut Mettenbrink mit dem Herzen auf den Lippen, tritt Katharina Bauer ihre Nachfolge an.

Mit Gebet, Segen und besten Wünschen für einen schönen Himmelfahrtstag sowie einem gesegneten Appetit bei der Spargelsuppe endete der Gottesdienst. - hm

Himmelfahrtstag in Wehe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schulz schließt große Koalition aus

Schulz schließt große Koalition aus

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

Erntefest in Martfeld

Erntefest in Martfeld

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

Kommentare