Ehrungs-Marathon bei der 52. Sportschützenehrung / Goldene Verdienstnadel für Gläscher, Schmidt und Behl

Sportliche Erfolge und starkes Engagement

+
Präsident Karl-Heinz Bollmeier (l.) und sein Stellvertreter Heiner Schmidt (r.) freuten sich mit den engagierten Schützen, die mit der Goldenen Ehrennadel des WSB ausgezeichnet wurden: (v.l.) Jürgen Gläscher, Matthias Schmidt und Lothar Behl.

Oppenwehe - Für alle Sportschützen im Schützenkreis ist die Ehrung der Besten unter ihnen langgehegte Tradition. Seit jeher versammeln sie sich Ende November im Saal von Meiers Deele in Oppenwehe, um Pokale und Urkunden entgegenzunehmen. Hier wird auch vorbildliches Engagement im Verein und darüber hinaus gewürdigt und mit der Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes (WSB) ausgezeichnet.

„Für mich ist es eine besonders ehrenvolle Aufgabe, die verdienten Schützen mit der goldenen Ehrennadel des WSB auszuzeichnen“, freute sich Schützenkreis-Präsident Karl-Heinz Bollmeier während der 52. Siegerehrung der Sportschützen am Sonnabendnachmittag.

Matthias Schmidt vom Schützenverein Vehlage bescheinigte Bollmeier eine sehr rege und erfolgreiche Teilnahme am Schützenwesen. „Das beweist auch seine Fahnenträgertätigkeit seit 1997.“ Sein größtes Interesse gelte aber dem Schießsport. 1992 erzielte er mit dem Königstitel die höchste Würde bei den Jungschützen, sein Können im Schießen stellte er in dem Jahr auch mit dem Erringen der Kreiskönigswürde unter Beweis. „1991 begann Schmidt im Verantwortungsbereich des Vereins als Jugendwart, heute ist er der sehr engagierte erste Sportleiter des Vehlager Schützenvereins“, so der Präsident.

Lothar Behl nannte Bollmeier ein Urgestein in der Varler Schützengilde. „Behl errang großartige Erfolge bei Meisterschaften und Wettkämpfen im Schützenkreis Lübbecke und darüber hinaus“, lobte Bollmeier. Noch bis vor vier Jahren bekleidete er als Hauptmann die Leitung der zweiten Kompanie der Schützengilde Varl. Dieses Amt hatte er 14 Jahre lang inne. Für sein starkes Engagement im Verein, wo seine treue Beratertätigkeit im Vorstand sehr geschätzt würde, habe er die Auszeichnung mehr als verdient, zollte Bollmeier dem Schützen Respekt.

Dritter im Bunde der Auszeichnungen mi der Goldenen Verdienstnadel des WSB war Jürgen Gläscher, der dem Leverner Schützenverein als zweiter Vorsitzender treue Dienste leistet. „Vor zehn Jahren war Jürgen Gläscher Schützenkönig im Stiftsort“, erinnerte Bolllmeier. Als aktiver Sportschütze zeige der fleißige Kamerad stets großes Engagement. Aktiv ist er gleichwohl in seinem Posten als Vorsitzender im Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde Stemwede.

Im Anschluss richtete Kreissportleiter Günter Sprado seine Grußworte an die Schützen und appellierte, im Hinblick an die jüngsten erschütternden Ereignisse in Paris, an alle Schützen die Bestimmungen des Waffenrechts einzuhalten. „Wir sind Vorbilder für unsere Jugendlichen, die bei unserem richtigen Verhalten mit den Waffen dann auch mit den Sportgeräten sicher umgehen können“, ist sich Sprado sicher.

Beachtliche Erfolge konnten die hiesigen Sportschützen in der Kreisliga und bei Deutschen Meisterschaften verbuchen, sagte Rundenwettkampfleiter Hermann Buschmann, der beim anschließenden Ehrungs-Marathon 66 Urkunden und 309 Nadeln überreichen konnte. Bevor die Sportschützen ihre Siegerehrungen entgegennehmen konnten, durfte sich der Schützennachwuchs über ebenfalls viele Urkunden, Nadeln und Pokale der Rundenwettkämpfe freuen, die Stefan Framke und Eckhard Seeker überreichten.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Kommentare