Drohner Feuerwehr rückt 26 Mal aus / Gerätehaus „nicht um jeden Preis“

1652 Stunden für Einsätze und Lehrgänge

+
Geehrte, Ausgezeichnete und Beförderte der Löschgruppe Drohne blickten gemeinsam mit der Chefetage der Stemweder Feuerwehr und Ratsmitglied Brigitte Höger-Alhorn auf das vergangene Jahr zurück.

Drohne - Die Löschgruppe Drohne hat 2015 einen enormen Einsatz zum Wohle der Bürger gezeigt. „Insgesamt rückten die Feuerwehrmänner zu 26 Einsätzen aus und leisteten dabei 372 Einsatzstunden“, machte Löschgruppenführer Harald Heuchel bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe deutlich.

Insgesamt verbuchten die Mitglieder 1652 Stunden – zu den Einsätzen kamen zwei Brandwachen, 24 Dienste, zehn Lehrgänge und fünf Seminare der Ausbilder hinzu. Die beste Dienstbeteiligung bescheinigte der Löschgruppenführer Lars Hurdelbrink und Torsten Gülker sowie sich selbst. Den Personalbestand bezifferte Heuchel auf 31 Aktive, darunter zehn Atemschutzgeräteträger. 13 Mitglieder gehören der Ehrenabteilung an, hinzu kommen 35 Passive. In der Jugendfeuerwehr leisten 21 Mitglieder ihren Dienst.

Heuchel und sein Stellvertreter Dirk Barth bedankten sich mit einem Präsent für 35-jährige Mitgliedschaft in der Löschgruppe bei Holger Rosenbaum.

„Das zurückliegende Jahr war sehr ereignisreich. Das ganze Spektrum, was eine Feuerwehr abdeckt, wurde dabei auch abgerufen“, machte Heuchel deutlich: „Von Bränden, Unfällen bis hin zur Unwetterlage mit Hochwasser war alles dabei.“ Im Vergleich zu 2014 hätten sich die Einsätze mehr als verdoppelt, gegenüber von elf Einsätzen im Vorjahr seien die Kameraden zu 26 Einsätzen gerufen worden.

Neben allen Einsätzen und Diensten kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Radtour, Pickertessen, Kameradschaftsabend und das Osterfeuer der Jugendfeuerwehr sind gut frequentierte Aktionen. Groß geschrieben wurde auch wieder die Aus- und Weiterbildung. Fabian Koop ließ sich zum Truppmann 1 ausbilden und Lars Hurdelbrink absolvierte den Maschinisten- sowie Technische-Hilfe-Wald-Lehrgang. Das Seminar für Wärmegewöhnung besuchte Jan-Malte Rau, Atemschutzeinsatz der Zukunft absolvierten Hans Lindemann und Harald Heuchel. Walter Hurdelbrink nahm am Fahrsicherheitstraining teil, Hans Lindemann ist nun Sicherheitsbeauftragter. Harald Heuchel besuchte die Seminare vorbeugender Brandschutz und Einsatznachbesprechungen.

Beim Leistungsnachweis in Hille waren die Drohner mit zwölf Personen vertreten. Zugführer Uwe Stubbe und sein Stellvertreter Heiner Rennegarbe überreichten Fabian Koop das Bronzene Leistungsabzeichen für die erste Teilnahme, Lars Hurdelbrink das Silberne für dreimalige und das Goldene an Jan-Malte Rau für die fünfte Teilnahme. Bereits 15 Mal haben Sven Hohlt, Dirk Barth und Torsten Gülker an der Leistungsbewertung teilgenommen. Dafür gab es das Abzeichen Gold auf rotem Grund. Das Goldene Abzeichen mit Jahreszahl 30 erhielt Heinz Detert für die 30. Teilnahme.

Matthias Maler und Dietmar Meier als stellvertretende Gemeindebrandmeister beförderten Jan-Malte Rau zum Hauptfeuerwehrmann und Dirk Barth zum Hauptbrandmeister. Der letzten Jahreshauptversammlung als stellvertretender Zugführer wohnte Heiner Rennegarbe bei. Aus beruflichen Gründen wird er seinen Posten niederlegen. Kandidat für Rennegarbes Nachfolge ist Löschgruppenführer Harald Heuchel.

Zum geplanten Bau des Feuerwehrgerätehauses für die gemeinsame Löschgruppe Wehdem-Westrup und die explodierenden Kosten sagte Maler, dass zwar dringend ein neues Gerätehaus benötigt werde, „aber nicht um jeden Preis“.

hm

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Kommentare