Dorfgemeinschaft tauscht sich über Neugestaltung des „Schemme“-Geländes aus / Verein setzt sich für Osterfeuer ein

Ideen der Haldemer sind gefragt

+
Der Vorstand der Dorfgemeinschaft „Haldem...macht was!“ engagiert sich für Haldem, unter anderem in dem er Ideen für die Gestaltung des „Schemme“-Geländes sammelt oder versucht, Traditionsveranstaltungen am Leben zu erhalten: (v.l) Anke Faltermeier, Tina Papenfuß, Angela Wellmann, Elke Papenfuß, Martin Boguschewski und Wolfgang Rosengarten.

Haldem - Die „Schemme“ gehört der Vergangenheit an und die Sanierung der Heilig-Kreuz-Kapelle in Haldem ist fast vollbracht. Was fehlt, ist ein Konzept zur Gestaltung des Außengeländes. Hier sind die Haldemer gefragt. Erste Ideen sammelten sie am Donnerstag bei der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Haldem im Ilweder Hof.

Man müsse sehen, „dass das Gesamt-Ensemble stimmt“, sagte die erste Schriftführerin der Dorfgemeinschaft Tina Papenfuß. Der derzeitige Stand der Überlegungen: Es könnte ein grünes Fleckchen mit Bäumen und einer Bank entstehen. Außerdem steht im Raum, das Denkmal an anderer Stelle und in anderer Form neu aufzubauen. Eine Arbeitsgruppe, an der sich auch die Dorfgemeinschaft beteiligen will, soll sich intensiver mit dem Thema befassen. Alle Haldemer sind aufgerufen, Ideen einzubringen.

Ein weitere Punkt war das Osterfeuer. Die Jugendfeuerwehr führt die Veranstaltung mangels Zuspruchs nicht mehr weiter. Doch die Dorfgemeinschaft will die Tradition am Ostersonntag am Leben erhalten. Für dieses Jahr plant sie mit der Löschgruppe ein Feuer in kleinerem Rahmen an der Feldscheune.

Künftig soll es außerdem wieder jährlich eine Versammlung von Vereinsvertretern geben, um Termine in Haldem abzustimmen und Überschneidungen zu vermeiden. Der Vorstand regte zudem an, einen Kalender mit allen Veranstaltungen zu erstellen, finanziert durch Anzeigen. Die Mehrheit der Anwesenden bezweifelte allerdings, dass sich viele Haldemer einen solchen Kalender aufhängen würden. Die Idee wird nicht weiter verfolgt.

Auf der Tagesordnung stand auch ein Rückblick auf das vergangene Jahr. Höhepunkte waren das Dorffest in Juli, die Erneuerung von Halterungen für die Banner am Ortseingang und die Restauration des Adventskalenders. Diesbezüglich bedankte sich die Dorfgemeinschaft bei Hannes Pretzsch für die Malerarbeiten. Ein weitere Dank ging an das Schloss Haldem. Die Einrichtung hat dem Verein einen Stehtisch gespendet.

In diesem Jahr stehen für die Dorfgemeinschaft neben dem Osterfeuer unter anderem EM-Public-Viewing und das Haldemer Frühstück am 24. Juli auf dem Programm.

Im Vorstand gab es keine Veränderungen. Wiedergewählt wurden die erste Sprecherin Angela Wellmann, die erste Schriftführerin Tina Papenfuß, der erste Kassierer Martin Boguschewski und Beisitzer Wolfgang Rosengarten. Neuer Kassenprüfer ist Gerd Rybak.

ks

Mehr zum Thema:

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Kommentare