TuS Dielingen feiert mit vielen Zuschauern Kinderkarneval

Nonnen legen irischen Tanz aufs Parkett

+
Lena, Katharina und Milina (v.li.) warten auf ihren Auftritt.

Dielingen - Für Kinder ist Karneval dann am schönsten, wenn sie mittendrin sind, wie sich in der Dielinger Turnhalle zeigte. Zur besten Karnevalszeit, um 11.11 Uhr, begrüßte Übungsleiterin Anne Elbers Akteure und Besucher zur Kinder-Karnevalsparty des TuS Dielingen mit einem kräftigen: „Dielingen Helau, Haldem Helau und Drohne Helau!“

Was beim Karneval eines Sportvereins nicht fehlen darf, sind Turnvoführungen – und die gab es haufenweise. Die Mädchen und Jungen des TuS hatten mit ihren Übungsleiterinnen in wenigen Wochen ein knapp dreistündiges Programm einstudiert und zeigten bunt kostümiert ihr Können. „Karneval ist diesmal sehr früh – da blieb wenig Zeit, das Programm einzustudieren“, sagte Übungsleiterin Nicole Hassebrock am Rande. Was sie und ihre Kolleginnen – das sind Sabine Horstmann, Raphaela Koke, Maren Clamor, Miriam Frenzel, Melanie Domke, Ruth Prenzler, Anne Elbers sowie Zumba-Tanzlehrerin Viktoria Sary und die Voltigiergruppe aus Drohne unter der Leitung von Nicole Schmedt – auf die Beine gestellt hatten, konnte sich sehen lassen. Das Marathon-Showprogramm war ganz nach dem Geschmack der Zuschauer, die nicht mit Applaus sparten. „Jetzt die Rakete. Erste Stufe: klatschen, zweite Stufe: trampeln und dritte Stufe: jubeln“, heizte Elbers die Stimmung immer wieder an.

Die jungen Sportler zeigten die ganze Bandbereite des Breitensportangebotes des TuS. In der Sporthalle ging es über Bänke, Barren und Kästen, es wurde geturnt, gesprintet, gekickt und bei Trampolin-Sprüngen schwindelerregende Höhe erreicht.

Seit wie vielen Jahren der Kinderkarneval im TuS Dielingen gefeiert wird, konnten die Übungsleiterinnen nicht genau sagen. Nur so viel, dass sie schon als Kinder teilgenommen hatten und auch ihre Eltern sich noch an dieses Spektakel erinnern. In der Turnhalle wird seit sieben Jahren gefeiert. In den Jahren zuvor hatte der Kinderkarneval in der Drohner Immenklause stattgefunden.

Während einer Pause hatten Akteure und Zuschauer Gelegenheit, sich im Vorraum der Sporthalle zu stärken. Alle Eltern hatten Fingerfood zubereitet, das auf einem etwa zehn Meter langen Büfett angeboten wurde und Helfer schenkten Getränke aus. Die kleinen Piraten, Hexen, Polizisten, Cowboys, Prinzessinnen und Feen nutzten unterdessen die Chance, munter durch die Halle zu rennen. Sie tanzten und hopsten ausgelassen zu den Party-Hits, die DJ Tobias Horstmann auflegte.

Die Tanznummer der Übungsleiterinnen am Ende hat Tradition. Diesmal legten sie in Ordenskutten gehüllt einen irische Tanz aufs Parkett. Für ihre Choreografie gab es nicht nur Beifall, sondern die Rakete obendrauf.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare